Bundeswettbewerbe

Treffen junge Musik-Szene – Forum

FORUM für Musikpädagogen*innen – Fortbildung am 11. November 2016

Im Rahmenprogramm des Treffens junge Musik-Szene findet in der Sektion Forum eine eintägige Fortbildung statt, die sich an Musikpädagogen*innen in Schulen und Musikschulen richtet. Das Forum gliedert sich auf in den Bereich Praxis mit einem praktischen Workshop zum Thema Bandklasse und den Bereich Fokus, der interessante Impulse für die Musikvermittlung in Schulen vorstellt.

Gesamtkonzept und Leitung des Forum-Programms: Marco Trochelmann – geboren 1976 in Niedersachsen. Studierte in Berlin Musik, Germanistik und Psychologie und leitet derzeit die Fachbereiche Musik, Kunst und Darstellendes Spiel der Kooperativen Gesamtschule Sittensen (Niedersachsen). Arbeitete einige Jahre als Musiker und Komponist (Konzerte, CD-Produktionen, Auftragskompositionen für Theater, Stummfilm, Performance-Art und Hörspiel). War Workshopleiter u.a. beim Liebe Macht Tot(d) – Schüler spielen Shakespeare-Theaterwettbewerb des ZDF 2008 und beim Theatertreffen der Jugend 2009. War Gastreferent u.a. zum Thema Gruppenimprovisation beim Verband deutscher Musikschulen, zum Thema Musik als Formbildende Kraft im Schultheater beim Theatertreffen der Jugend sowie Jury-Mitglied beim ZDF Jugendwettbewerb Radikal Büchner 2013. Er ist Experte für die slowakische Bass-Obertonflöte Fujara und Juror des Treffens junge Musik-Szene.

Informationen und Anmeldung

Für die Teilnahme am Forum des Treffens junge Musik-Szene ist eine Anmeldung erforderlich und eine Anmeldegebühr von € 20 zu entrichten. Bitte benutzen Sie dazu das Anmeldeformular [PDF, 1022 KB] .
Die Teilnehmerzahl ist begrenzt.
Anmeldeschluss ist der 15. Oktober 2016.
Sie erhalten eine Anmeldebestätigung. Die Forums-Unterlagen erhalten Sie bei Ihrer Ankunft an unserem Informationstisch.

Veranstaltungsort
Haus der Berliner Festspiele, Schaperstraße 24, 10719 Berlin

Termin
FR 11. November 2016

Ablauf

09:00 – 09:30 Uhr
Begrüßung

09:30 – 10:30 Uhr
Fokus: Vortrag Matthias Krebs Universität der Künste Berlin

10:45 – 13:00 Uhr
Praxis: Workshop Michael Fromm

13:00 – 14:00 Uhr
Mittagspause

14:00 – 17:00 Uhr
Praxis: Fortsetzung Workshop Michael Fromm

anschließend: Schlussfeedback

Praxis: 1stClassRock – die Bandklasse

Guter Musikunterricht ist hörbar. Nicht nur am Klang der Instrumente. Daher orientiert sich der Praxis-Workshop an dem von Michael Fromm entwickelten Konzept von 1stClassRock – die Bandklasse.

Im Fokus steht das praktische Unterrichten, Anleiten und Initiieren, indem Sie zielgruppenbezogen angewandt arbeiten mit:

  • Techniken des Großgruppen-Unterrichts im „GrooveCircle“
  • methodisch aufeinander aufgebauten Teilschritten
  • Formen differenzierender Arbeit im heterogenen Gruppenunterricht

Sie werden sich darin üben, Musik für Ihre Bandklassen zu bedarfsgerecht und wirkungsvoll zu arrangieren.

Darüber hinaus werden im Workshop vermittelt:

  • die Konzeption einer Bandklasse in ihren Grundzügen
  • Möglichkeiten der Adaption bzw. Weiterentwicklung
  • konzeptionelle Überlegungen zur Ausstattung
  • logistische Aspekte im Planungsgeschehen
  • Wege der Kooperation sowie
  • Modelle der Finanzierung

Mit Michael Fromm – Musiklehrer an der Pestalozzischule Landau, Fachleiter am Studienseminar Rohrbach und Dozent für den Master-Bereich Educating Artist an der Popakademie Baden-Württemberg. Er ist in der Lehrerfort- und Weiterbildung tätig und Fortbildungsdozent für BMU, Let’s make Music und Apple (Apple Distinguished Educator). Er betreibt das Musiklehrerblog www.musik-fromm.de und ist Herausgeber von „1stClassRock – die Bandklasse“ (erschienen im Lugert-Verlag) sowie dem Konzept „Ukulelenklasse“ (erschienen im Helbling-Verlag). Weiterhin ist er als Autor für unterrichtsrelevante Themen tätig und schrieb und schreibt u.a. in „Grundschule Musik“ „POPiG“, „Musik in der Grundschule“, „Bausteine Musikunterricht“ (Grundlagenartikel), „Praxis Grundschule“, „Praxis des Musikunterrichts“, „Klasse Musik“ und „Computer im Musikunterricht“.

Zum Konzept 1st Class Rock – die Bandklasse

Nachmittagsbereich und somit ein Kooperationsmodell für Musikschulen und selbständige Musiklehrer*innen darstellt. 1stClassRock bedeutet für Schüler*innen zwei Jahre ‚Musik pur’: Sie erlernen eines der Instrumente Keyboard, Gitarre, Bass, Schlagzeug oder den Bereich Percussion, spielen gemeinsam mit ihren Mitschüler*innen in Bands und erhalten darüber hinaus fundierten allgemeinen Musikunterricht, der das Lernen am Instrument vorbereitet, ergänzt und kontrastiert. Ein wesentliches Element stellt hierbei der Gruppenunterricht dar, in welchem bis zu 30 Schüler*innen simultan unterrichtet werden können. Dies ermöglicht die didaktische Progression des Konzeptes, das auf der einen Seite synchrones Lernen in der Gruppe, auf der anderen Seite genügend Platz zur Differenzierung bietet.

1stClassRock kombiniert Musikunterricht, Instrumentalunterricht und Ensemblepraxis. Durch intensive Verzahnung und neuartige Gewichtung gewinnt dieses Unterrichts-Trio eine besondere Qualität: 1stClassRock platziert den Musikunterricht im Zentrum des Konzeptes und liefert ein breit gefächertes, lehrplanabdeckendes Angebot an Unterrichtsmaterialien für diesen grundlegenden Baustein.

Fokus: apps4music – Musikapps im Unterricht

Smartphones und Tablets sind digitale Alltagsgeräte, die in ihrer Verbreitung heutzutage nahezu alle Lebensbereiche durchdringen. Im Unterricht müssen die Geräte in der Regel in der Tasche bleiben. Dabei können die darauf installierten Apps auf vielfältige Weise als Hilfsmittel für den Unterricht fungieren und Lern- und Probenprozesse unterstützen. Dafür sind Apps als Metronom, Spielbegleitung, Lerntutor bis hin zum mobilen Musikstudio u.v.m. verfügbar. Die diversen Möglichkeiten sich mit Musik kreativ zu betätigen, sprechen nicht zuletzt neue Zielgruppen an, ermöglichen die Steigerung der Individualisierung und sind mithin Medium inklusiver Unterrichtsentwicklung.

Mit Matthias Krebs – Diplom-Musik- und Medienpädagoge, Musiklehrer (Musik/Physik) und hat als Tenor das Studium zum Opernsänger abgeschlossen. Seit 2009 gibt er Fortbildungen und Workshops zu Themen wie Medienlernen, Musik mit Apps und führt bei app2music – Appmusik-AGs an Berliner Schulen regelmäßig Musik-AGs durch (www.app2music.de). Matthias Krebs ist wissenschaftlicher Mitarbeiter an der Universität der Künste Berlin und leitet die Forschungsstelle Appmusik (FAM). Mehr zur Person: www.matthiaskrebs.de

Partner

Services

Diese Seite weiterempfehlen:

Diese Seite ausdrucken:

Treffen junge Musik-Szene

Impressionen vom Festival 2015

Treffen junge Musik-Szene

Die Chronik

Alle Musiker*innen seit 1984