Martin-Gropius-Bau
Martin-Gropius-Bau Berlin © Jirka Jansch, 2015
Martin-Gropius-Bau Berlin

Aktuell

Außergewöhnliche Einblicke in die Kulturgeschichte, oft mit spektakulären archäologischen Funden und neuesten Forschungsergebnissen, bilden neben Zeitgenössischer Kunst und Fotografie die Säulen im Programm des Martin-Gropius-Bau. Herausragende Künstlerbiografien stehen ebenso im Mittelpunkt wie aktuelle Positionen. mehr

Aktuelle Ausstellungen

Berenice Abbott, Flatiron Building, 1938
© Berenice Abbott/ Commerce Graphics, courtesy Howard Greenberg Gallery, NY.

Berenice Abbott
Fotografien

Bis 3. Oktober 2016

Berenice Abbott (1898 – 1991) zählt zu den wichtigen Fotografinnen des 20. Jahrhunderts. Sechs Jahrzehnte fotografierte sie. Der Martin-Gropius- Bau widmet ihr nun eine Ausstellung mit rund 80 Aufnahmen. Gezeigt werden ihre berühmten ikonischen Bilder der Serie „Changing New York“, frühe Portraits und ihre Pionierarbeiten als Wissenschaftsfotografin. Zur Ausstellung

Jochen Viehoff: Pina Bausch tanzt ein Solo in Danzón (Ausschnitt), Fotografie
© Foto: Jochen Viehoff

Pina Bausch und das Tanztheater

Bis 9. Januar 2017

Pina Bausch (1940–2009) gilt als Pionierin des modernen Tanztheaters und als eine der einflussreichsten Choreografinnen des 20. Jahrhunderts. Ausgehend von ihrem 2007 im Rahmen der Kyoto-Preis-Verleihung gehaltenen Workshop-Vortrag, ermöglicht die Ausstellung Einblicke in die Arbeit von Pina Bausch.
Zur Ausstellung

Demnächst

David Georges Emmerich: Structure autotendante
© Collection FRAC Centre, Orléans / Fotografie: François Lauginie

+ultra. gestaltung schafft wissen

30. September 2016 bis 9. Januar 2017

Die Ausstellung +ultra. gestaltung schafft wissen zeigt neue Perspektiven auf Theorie und Praxis von Gestaltungsprozessen in Wissenschaft, Design und Architektur und thematisiert die Anforderungen, die wissenschaftlich-technische und gesellschaftliche Entwicklungen heute an die Gestaltung stellen.
Zur Ausstellung

Gerhard Richter: Betty (Edition 23/25), 1991
Sammlung Olbricht © Atelier Gerhard Richter

Der Britische Blick: Deutschland – Erinnerungen einer Nation

8. Oktober 2016 bis 9. Januar 2017

Die Bürger im Osten und Westen Deutschlands lebten Jahrzehnte in unterschiedlichen politischen Systemen, aber gemeinsam hatten sie viele tief verwurzelte Erinnerungen. Die Ausstellung untersucht einige dieser Erinnerungen anhand von rund 200 Objekten, die während der letzten 600 Jahre in Deutschland entstanden und prägend sind für Kultur, Wirtschaft und Politik in Vergangenheit und Gegenwart.
Zur Ausstellung