Martin-Gropius-Bau
Martin-Gropius-Bau am 9. November 2014 aus Anlass des 25jährigen Mauerfall-Jubiläums
Martin-Gropius-Bau am 9. November 2014 aus Anlass des 25jährigen Mauerfall-Jubiläums

Aktuell

Außergewöhnliche Einblicke in die Kulturgeschichte, oft mit spektakulären archäologischen Funden und neuesten Forschungsergebnissen, bilden neben Zeitgenössischer Kunst und Fotografie die Säulen im Programm des Martin-Gropius-Bau. Herausragende Künstlerbiografien stehen ebenso im Mittelpunkt wie aktuelle Positionen. mehr

Aktuelle Ausstellungen

W. Krinski: Experimentell-methodische Studienarbeit zum Thema „Farbe und räumliche Komposition“, 1921
© Staatliches Schtschussew Museum für Architektur Moskau

WChUTEMAS - Ein russisches Labor der Moderne

Architekturentwürfe 1920 – 1930
Bis 6. April 2015

WChUTEMAS, oftmals als ‚russisches Bauhaus’ bezeichnet, war eine legendäre Kunstschule der Moderne in den 1920er Jahren. Erstmals zeigt eine Ausstellung in Deutschland einen wichtigen Ausschnitt – mit dem Schwerpunkt Architektur - aus dem Wirken von WChUTEMAS.
Zur Ausstellung

Liu Xia: Ohne Titel
© Liu Xia, courtesy of Guy Sorman

Liu Xia – Eine Fotografin aus China

Bis 19. April 2015

Liu Xia, in Peking geboren, ist eine der bemerkenswertesten Künstlerinnen aus China. Sie ist Fotografin und Malerin, Lyrikerin und Romancier. Sie war in den relativ liberalen 1980er Jahren ein sehr aktives Mitglied in der sich der Welt öffnenden und experimentierfreudigen Künstlerszene Pekings..
Zur Ausstellung

ZERO
© ZERO foundation

ZERO
Die internationale Kunstbewegung der 50er und 60er Jahre

Bis 8. Juni März 2015

Über 50 Jahre nach Gründung der ZERO-Bewegung widmet sich die Ausstellung sowohl den ersten Gründungskünstlern Heinz Mack, Otto Piene und Günther Uecker, den ZERO nahestehenden internationalen Künstlern wie Yves Klein und Lucio Fontana, als auch den in Vergessenheit geratenen Künstlern wie Hermann Goepfert, Oskar Holweck oder Hans Salentin.
Zur Ausstellung

Maske, unterer Sepik
© Museum der Kulturen Basel, Foto: Claude Germain

Tanz der Ahnen
Kunst vom Sepik in Papua-Neuguinea

Bis 14. Juni 2015

Erstmals stehen Kunstwerke aus Ozeanien im Zentrum einer Ausstellung des Martin-Gropius-Bau. Sie kommen aus einem Gebiet am Mittel- und Unterlauf des Flusses Sepik in Papua-Neuguinea. Etwa 220 Kunstwerke von zwölf Leihgebern – die bedeutendsten Museen Europas sind beteiligt – werden zu sehen sein.
Zur Ausstellung

Mark Rothko: No. 24 (Untitled), 1951
© Kate Rothko-Prizel & Christopher Rothko / VG Bild-Kunst, Bonn 2015 / Photo Avraham Hay

Jahrhundertzeichen.
Tel Aviv Museum of Art visits Berlin

Kunst der Moderne und Gegenwart
Bis 21. Juni 2015

Aus Anlass des 50jährigen Jahrestages der Aufnahme der deutsch-israelischen Beziehungen entsendet das Tel Aviv Museum of Art etwa 70 Meisterwerke erstmals nach Europa, nach Berlin. Der Schwerpunkt der Ausstellung liegt in der Moderne und wird ergänzt durch zeitgenössische Medienkunst aus Israel.
Zur Ausstellung

Kalender Martin-Gropius-Bau

Mo
Di
Mi
Do
Fr
Sa
So
01
02
03
04
05
06
07
08
09
10
11
12
13
14
15
16
17
18
19
20
21
22
23
24
25
26
27
28
29
31

Martin-Gropius-Bau

Öffnungszeiten

MI–MO 10:00–19:00
DI geschlossen

Kontakt & Besucherinformation

Services

Diese Seite weiterempfehlen:

Diese Seite ausdrucken:

Gesang für die Ahnen

Kurator Markus Schindlbeck eröffnet den „Tanz der Ahnen“ im Martin-Gropius-Bau Die „Kunst des Sepik“, die im Rahmen der Ausstellung „Tanz der Ahnen...
24.03.2015, 02:37

Wer wie was – wieso weshalb warum?

Kulturelle Vermittlungsarbeit am Martin-Gropius-Bau – Hürden und Erfolge Verkleidet als Thyra, als Harald I. oder als Gunnhild präsentieren sich die Schüle...
26.02.2015, 04:54

Ian McEwans Berlin

Den britischen Autor und die Stadt Berlin verbindet eine gemeinsame Geschichte – mit holprigem Anfang. Begleiten Sie uns auf einer Foto-Zeitreise durch Berlin...
21.01.2015, 11:02
Martin-Gropius-Bau

Gebäude

Videoporträt, Galerie, Geschichte

Martin-Gropius-Bau

Führungen

Martin-Gropius-Bau

Vermietung