Specials

Philipp Ruch

Philipp Ruch

Philipp Ruch ist künstlerischer Leiter des Zentrums für Politische Schönheit (ZPS). Das ZPS gehört zu den aufregendsten Schmieden politischer Aktionskunst weltweit: 2010 gelang mit dem Mahnmalprojekt "Die Säulen der Schande" (für die Opfer des Genozids von Srebrenica) der internationale Durchbruch. 2012 setzte das ZPS 25.000 Euro Belohnung auf 38 Waffenhändler aus, die gesamtgesellschaftlich ins Gefängnis gebracht werden sollten. 2014 schaffte es ihre „Kindertransporthilfe des Bundes“ für syrische Flüchtlinge als erstes Theaterprojekt überhaupt innerhalb von 48 Stunden ins Kanzleramt. Ruch studierte politische Philosophie und promovierte sich mit einer Arbeit über „Ehre und Rache. Eine Gefühlsgeschichte des antiken Rechts“ bei Prof. Herfried Münkler und Prof. Hartmut Böhme. Zahlreiche Ausstellungen und Inszenierungen: 7. Berlin Biennale, NGBK, ZKM, Steirischer Herbst, 6. Berliner Kunstsalon, Deutscher Webvideopreis 2012.

www.politicalbeauty.de

Stand: September 2014

Services

Diese Seite weiterempfehlen:

Diese Seite ausdrucken: