Archiv
Theatertreffen

Das Theatertreffen-Blog 2014

Das Theatertreffen-Blog als „Labor für Jetztzeitbetrachtung“

Das Theatertreffen-Blog fand 2014 zum sechsten Mal statt, erstmalig mit einem sechsköpfigen Blog-Orchester aus einem Grafiker, einem Videokünstler, Schriftsteller, Dramaturg, einer Theaterwissenschaftlerin und einer Kulturjournalistin. Sie kamen aus Berlin, Hamburg, Paris und Wien, berichteten auf Deutsch, Englisch und Französisch, in Text, Bild und Ton. Dabei wurden nicht nur das Programm des Theatertreffens sondern auch gegenwärtige gesellschaftliche und kulturelle Diskurse in Grafiken, Videoclips, Skizzen, Fotos, Audiofiles und Essays beleuchtet. Es entstanden insgesamt 140 Beiträge. Besondere Aufmerksamkeit galt dem Thema Theater und Netz, das nicht nur im Rahmen der Publikationen auf dem Blog, sondern auch durch den Besuch der gleichnamigen Konferenz der Heinrich Böll Stiftung und ein Tweetup in Kooperation mit dem Magazin „Die Deutsche Bühne“ Ausdruck fand.

Das TT-Blog beschäftigte sich aber nicht nur mit Fragen des Netzes, es berichtete auch über die Vorwürfe des Plagiats und der kolonialen Fortschreibung gegen Alain Platels Inszenierung „tauberbach“ und setzte sich – gemeinsam mit vielen anderen Künstlern – für die Freilassung des Schriftstellers Jörg Albrecht in Abu Dhabi ein. Es gab unkonventionelle Formate wie die Zigarettenkritik, Interviews mit Größen der Netzwelt wie Clara Hitzel und Maike Hank sowie die Garderobengespräche mit den Akteuren aus „Die letzten Zeugen“ vom Wiener Burgtheater. Bereits zum zweiten Mal bot das Blog einen besonderen Einblick in die Arbeit des Internationalen Forums und veröffentlichte jeden Tag einen Bericht der Videokünstlerin Hannah Dörr.

Bis zu 1.000 Nutzer kamen täglich auf das Theatertreffen-Blog, 270 folgten dem Blog auf Twitter. Die Webseite www.theatertreffen-blog.de erschien 2014 in einem neuen, visuelleren Design, das durch eine dynamische Kacheloptik den künstlerischen Hintergrund der Blogger und die verstärkt bildhaften Formate besonders repräsentierte. Unter der neuen Leitung von Bianca Praetorius und mit Eefke Kleimann als redaktioneller Mitarbeiterin wurde das Blog zum vierten Mal durch die Rudolf Augstein Stiftung gefördert. Die Medienpartner waren die Berliner Zeitung und der EXBERLINER.

Bianca Praetorius und Eefke Kleimann
Leitung Theatertreffen-Blog 2014

www.theatertreffen-blog.de

Die Blogger 2014 waren

Manuel Braun

Manuel Braun

geboren 1987 in Rosenheim. Bis 2010 Regieassistent am Münchner Volkstheater. Seitdem freier Regisseur und Videokünstler unter anderem am Badischen Staatstheater und Nationaltheater Mannheim. Spielt mit der Digitalisierung von Theater und erschuf den theatralen Film.
www.manuel-braun.com

Felix Ewers

Felix Ewers

1984 in Steinheim/Westfalen das Licht der Welt erblickt. An der Folkwang Universität der Künste Kommunikationsdesign gelernt. In Neuseeland und Den Haag Kulturschocks bekommen. Mit dem Kollektiv „Steppenhexe“ seit 2010 gebaut und gezeichnet. Für Berlin und die Liebe entschieden. Das Atelier „Weiss Reflex“ gegründet. Im „Verein der Gestaltung“ Querstreiter und Mitdenker gefunden. Neues probieren! Jetzt!
www.weissreflex.de

Nathalie Frank

Nathalie Frank

geboren 1984 in Frankreich, lebt in Berlin, wo sie als Leiterin des Moduls Theaterscoutings für das Performing Arts Programm arbeitet. Sie ist freie Kulturjournalistin u.a. beim Exberliner, Arte, Berlin Poche. Sie studierte an der Pariser Sciences Po und der Berliner UdK.
www.exberliner.com/culture/stage
www.berlinpoche.de/magazine/

Jannis Klasing

Jannis Klasing

geboren 1984 in Hannover, lebt und arbeitet in Hamburg. Zuletzt kuratierte er dort die „Autorenlounge” und assistierte im Bereich Dramaturgie bei der SIGNA-Produktion „Schwarze Augen, Maria”. Derzeit arbeitet er als freier Autor und Dramaturg und ist u.a. Teil des Theaternetzwerks cobratheater.cobra.
www.cobratheatercobra.com

Hannah Wiemer

Hannah Wiemer

geboren 1985, aufgewachsen in Bonn, hat in Berlin und Istanbul Theaterwissenschaft studiert. Sie promoviert in Berlin am Zentrum für Literatur- und Kulturforschung zum Thema Camouflage und fragt in ihrer Arbeit, was Kunst und Theater mit militärischen Tarnungsstrategien zu tun haben.

David Winterberg

David Winterberg

geboren 1987 in Schwetzingen, studierte Theaterwissenschaft in Wien. Als Head of Daily News arbeitete er bei Vangardist Magazin und entwickelte das musikalische Theaterstück „Spatz und Engel“, uraufgeführt im September 2013 am Burgtheater. Derzeit schreibt er an seinem Debütroman.
www.davidwinterberg.com

Services

Diese Seite weiterempfehlen:

Diese Seite ausdrucken:

Partner

Theatertreffen

Chronik
1964 – 2017

Die Datenbank mit allen Inszenierungen, Theatern und Regisseuren seit 1964 sowie den Stückemarkt-Autoren

Theatertreffen

Fünfzig Theatertreffen

1964-2013

Herausgegeben von den Berliner Festspielen
Verlag Theater der Zeit