Theatertreffen

Lea Letzel

Lea Letzel

Regisseurin, Installationskünstlerin – Köln/Reykjavík/London, Deutschland/Island/Großbritannien
Teilnehmerin Internationales Forum 2017

Lea Letzel wurde 1984 geboren und lebt und arbeitet heute in Köln und Reykjavík. Ihr Studium am Institut für Angewandte Theaterwissenschaft in Gießen hat sie 2012 mit dem szenischen Konzert „I never went south“ in Zusammenarbeit mit der Internationalen Ensemble Modern Akademie abgeschlossen. Das Studium der Medienkunst an der Kunsthochschule für Medien in Köln beendete Letzel mit dem Konzert für Orgel und Pyrotechnik in Zusammenarbeit mit dem Organisten Dominik Susteck in der Kölner Kunst-Station St. Peter. Seit 2015 ist sie auch zur staatlich geprüften Pyrotechnikerin ausgebildet. Lea Letzel schafft Räume, Konzertsituationen, Konzert-Installationen, Performances und Videoarbeiten, die sowohl in der „Black Box“ des Theaters, als auch im „White Cube“ der bildenden Kunst gezeigt werden. Immer wieder arbeitete sie mit dem Ensemble musikfabrik zusammen, zuletzt für den Solowerke- Abend im Klaus-Bismarck-Saal im WDR in Köln. 2014 bekam sie das Alumni-Stipendium für „Künstlerische Forschung“ für das Projekt „Sons Sans Sens“ der Hessischen Theaterakademie. 2017 ist sie Trägerin des Ateliersstipendium der Hessischen Kulturstiftung und lebt und arbeitet ab Mai in London.

Internationales Forum

Die Stipendiaten
1965 – 2016

Alle Stipendiaten
aus über 50 Jahren Internationales Forum
in unserer Archivdatenbank

Services

Diese Seite weiterempfehlen:

Diese Seite ausdrucken:

Theatertreffen

Chronik
1964 – 2017

Die Datenbank mit allen Inszenierungen, Theatern und Regisseuren seit 1964 sowie den Stückemarkt-Autoren