Archiv

Elise Boual

Elise Boual ist Grafikerin und Videofilmerin. Sie hat an den Kunsthochschulen in Reims und Bourges studiert. In ihrer Arbeit verbindet sie Video, Zeichnung und Animationsfilm. Für die Arbeit „Syllabaires“ (2003) von Catherine Basil sowie für „Out Focus (2008) für die Kompanie Mobilis Immobilis – Maflohé Passedouet hat sie die Videos entworfen und realisiert. 2005 hat sie sich der Tänzerin und Choregrafin Veronica Vallecillo angeschlossen und dort in ihrer Eigenschaft als Grafikerin und Videokünstlerin „Alb’atroz I und II“, „Redressage, Redresser, Redresses-toi“, „Le vrai faux film muet qui vous parle“ mit gestaltet. Seit 2011 arbeitet sie mit La Strada von Catherin Toussaint und François Cancelli zusammen („The Bee“, „Himmelweg“, „Mer“, „Simon la Gadouille“) und in letzter Zeit mit der Kompanie Escargots ailés von André Mandarino für die Produktion „Chauve-souris“. Eine regelmäßige Kooperation verbindet sie mit dem Schlagzeuger und Komponisten Uriel Barthélémi. Für dessen elektroakustisches Oratorium „Yama’s path“, hat sie von tibetanischen Vorstellungswelten inspirierten Videos und Zeichentrickfilme entworfen und inszeniert.

ilizboual.free.fr

Stand: Januar 2017

Berliner Festspiele

Sehen was kommt

Die Berliner Festspiele stehen für ein Kulturprogramm, das Neues sichtbar macht. Ganzjährig realisieren sie eine Vielzahl von Festivals, Ausstellungen und Einzelveranstaltungen in ihren zwei Häusern.

mehr