Archiv

Trisha Baga

Die Künstlerin Trisha Baga, 1985 in Venice, Florida geboren, lebt und arbeitet in New York. Sie entwickelt vor allem Video- und Performancearbeiten und beschäftigt sich in ihrer multidisziplinären Praxis mit den formalen Sprachen und Inhalten von Skulptur, Malerei, Film, Musik, Photographie, Comedy und Erzählliteratur. Mithilfe alltäglicher Gegenstände steuert sie phänomenologische Kompositionen über die Tätigkeiten des Sehens und Erkennens und über die Lücke zwischen den beiden. Sie erhielt 2007 einen BFA an der Cooper Union und 2010 einen MFA am Bard College.

Stand: Januar 2018

Berliner Festspiele

Sehen was kommt

Die Berliner Festspiele stehen für ein Kulturprogramm, das Neues sichtbar macht. Ganzjährig realisieren sie eine Vielzahl von Festivals, Ausstellungen und Einzelveranstaltungen in ihren zwei Häusern.

mehr