Archiv

Richard Scott

Richard Scott komponiert elektronische Musik und lebt in Berlin. Er arbeitete mit einer Reihe obskurer digitaler Technologien, darunter Lightning und Thunder von Buchla und ein selbstentwickeltes WiGi-System. In letzter Zeit konzentriert er sich vor allem auf die Möglichkeiten analoger modularer Synthese. Als Teenager durch Cabaret Voltaire zur Beschäftigung mit elektronischer Musik inspiriert, lernte er in den 80er-Jahren die freie Improvisation kennen und studierte Saxofon und elektroakustische Komposition. Er veröffentlichte bereits zahlreiche Alben, unter anderem mit Grutronic und Evan Parker bei PSI Records, eine Solo-Doppel-LP, „Several Circles“, und ein Album mit Twinkle3 und Sidsel Endreson.

Stand: Januar 2018

Berliner Festspiele

Sehen was kommt

Die Berliner Festspiele stehen für ein Kulturprogramm, das Neues sichtbar macht. Ganzjährig realisieren sie eine Vielzahl von Festivals, Ausstellungen und Einzelveranstaltungen in ihren zwei Häusern.

mehr