Archiv

Fresque

Old Masters

Das junge Kollektiv Old Masters besteht aus Marius Schaffter (Performer und Geograf), Jérôme Stünzi (Künstler und Bühnenbildner) und Sarah André (Bühnenbildnerin und Künstlerin, aka André André). Angezogen von der Ästhetik des Spotts verfolgen sie die Dekonstruktion wissenschaftlicher und künstlerischer Diskurse durch die Anrufung von Schönheit und Wahrheit an der Tafel des Banalen und Unbedeutenden. Old Masters arbeiten regelmäßig mit den folgenden Künstler*innen in unterschiedlichen Funktionen zusammen: Charlotte Herzig, Jonas Bühler, Nicholas Stücklin, Sofia Teillet, Jérémy Chevalier, Jean Rochat.

2014 entwickelten Old Masters „Constructionisme“, einen performativen Apparat zur Entwicklung, Analyse und Zergliederung von Forschungsobjekten, der den Premio-Preis des Jahres 2015 gewann. Seitdem wurde diese Arbeit bei zahlreichen Festivals sowie in Museen und Universitäten in der Schweiz, Frankreich, Litauen und Brasilien gezeigt. Mit „Fresque“, das am TU – Théâtre de l’Usine in Genf entstand, haben Old Masters ihre erste Theaterarbeit geschrieben, veröffentlicht und inszeniert. „Fresque“ erzählt die Geschichte zweier Individuen und vor allem eines Bühnenobjekts, des Moduls. Sie wurde 2017 beim Centre culturel suisse in Paris und 2018 bei Arsenic in Lausanne gezeigt. 2018 entwickelten Old Masters „L’Impression“, ein therapeutisches Bühnenstück über das Leben im Allgemeinen, das von TU - Théâtre de l’Usine in Genf und Arsenic in Lausanne koproduziert wurde.

www.oldmasters.ch (französisch)

Stand: März 2018

Berliner Festspiele

Sehen was kommt

Die Berliner Festspiele stehen für ein Kulturprogramm, das Neues sichtbar macht. Ganzjährig realisieren sie eine Vielzahl von Festivals, Ausstellungen und Einzelveranstaltungen in ihren zwei Häusern.

mehr