Archiv

Turbo Pascal

Turbo Pascal

Das Theater- und Performancekollektiv Turbo Pascal hat sich 2004 in Hildesheim gegründet und ist seit 2008 in Berlin aktiv. Der wichtigste Kooperationspartner in der freien Szene sind seit 2009 die Sophiensæle, wo die Gruppe interaktive Bühnenperformances entwickelt, u. a. „Selbstbeschwichtigung“ (2016) und „Algorithmen“ (2014). Virtuelle Welten – digitale Prozesse ebenso wie innere und imaginäre Denkprozesse – werden in räumliche Situationen, in analoge Sprech- und Interaktionsweisen, in Szenarien zwischen Performer*innen und Publikum übersetzt. Neben Bühnenperformances entwickelt Turbo Pascal partizipative Projekte im Stadtraum oder an anderen Orten, bei denen eine Vielzahl von Menschen im Rahmen simpler Gesprächs- und Aktionsformate mitwirken. Am Deutschen Theater Berlin entsteht derzeit die „Gala Global“, die im Mai 2018 auf dem Vorplatz Premiere hat. Turbo Pascal ist zudem im Kontext Kultureller Bildung an Schulen künstlerisch tätig. In diesen Projekten treffen Schüler*innen und Performer*innen auf der Bühne aufeinander. Die Produktion „Der Pate“, mit einem Performer von Turbo Pascal und einem jugendlichen Performer, wurde u. a. zum Festival Augenblick mal! 2017 eingeladen. Von 2012 bis 2014 war Turbo Pascal im Rahmen des Fonds Doppelpass der Kulturstiftung des Bundes mit dem Theater Freiburg liiert.

www.turbopascal.info

Stand: März 2018

Berliner Festspiele

Sehen was kommt

Die Berliner Festspiele stehen für ein Kulturprogramm, das Neues sichtbar macht. Ganzjährig realisieren sie eine Vielzahl von Festivals, Ausstellungen und Einzelveranstaltungen in ihren zwei Häusern.

mehr