Archiv

Toshi Ichiyanagi

Der 1933 in Kobe (Japan) geborene Komponist Toshi Ichiyanagi studierte Klavier und Komposition in seiner Heimat und ab 1952 in New York. Hier kam Ichiyanagi in Kontakt mit John Cage, der ihn stark beeinflusste. Wieder in Japan, setzte sich Ichiyanagi von den späten 1960er Jahren an mit der Entwicklung elektroakustischer Musik auseinander und entwarf eine individuelle Form der Minimal Music, die sich durch eine besondere Flexibilität der Zeitgestaltung auszeichnet. In seinen Werken verwendet Ichiyanagi häufig traditionelle japanische Instrumente. Seit den 1980er Jahren hat sich Toshi Ichiyanagi von experimentellen Ansätzen abgewendet und ist zu einem eher traditionellen Komponieren gelangt, das sich durch eine eigenständige Synthese von Elementen westlicher und japanischer Musik auszeichnet.

Berliner Festspiele

Sehen was kommt

Die Berliner Festspiele stehen für ein Kulturprogramm, das Neues sichtbar macht. Ganzjährig realisieren sie eine Vielzahl von Festivals, Ausstellungen und Einzelveranstaltungen in ihren zwei Häusern.

mehr