Archiv

Anne Blonstein

Anne Blonstein (1958 – 2011) studierte Naturwissenschaften und promovierte in Genetik an der Cambridge University. Ab 1983 wohnte sie in Basel, wo sie als Übersetzerin und Lektorin arbeitete. Sie gilt als eine der herausragenden englischsprachigen Dichterinnen der Gegenwart. Ihre Gedichte und Prosadichtungen veröffentlichte sie in Zeitschriften und Anthologien in Nordamerika, Großbritannien und der Schweiz. Zu ihren Publikationen gehören: „the blue pearl“ (2003), „worked on screen“ (2005), „memory´s morning“ (2008) und „correspondence with nobody“ (2008). Mit der Komponistin Mela Meierhans verband sie eine langjährige Zusammenarbeit.

Stand: Februar 2014

Berliner Festspiele

Sehen was kommt

Die Berliner Festspiele stehen für ein Kulturprogramm, das Neues sichtbar macht. Ganzjährig realisieren sie eine Vielzahl von Festivals, Ausstellungen und Einzelveranstaltungen in ihren zwei Häusern.

mehr