Archiv
Bundeswettbewerbe
KörperPoesie © Max Brunnert
KörperPoesie

KörperPoesie

Side-B, Kubid e.V., Neuss

Mit Frederik Brumm, Amani El Sadek, Ivone Ferreira Batista, Ramin Haijat, Jean–Claude Kanga, Jennifer Kanga, Emilie Pesch, Justine Ritters

Künstlerische Leitung, Choreografie, Konzept Yeliz Pazar (urbanes tanztheater kollektiv nutrospektif)
Text, Konzept, Künstlerische Assistenz Frederik Brumm
Projektleitung Hamdi Berdid
Bühnenbild Claudia Ehrentraut
Lichttechnik Matthias Höhnen, Yeliz Pazar

„KörperPoesie“ ist ein Kammerspiel, in dem die Zuschauer*innen einen Einblick in die Privatsphären der Darsteller*innen bekommen. Sie werden Zeug*innen von Augenblicken, in denen ein Mensch ohne Abwehrmechanismen zeigt, was ihn bewegt. Das Stück spielt in den Zimmern und an den Rückzugsorten der handelnden Protagonist*innen. Aufbereitet in Tanz und Poesie haben die Darsteller*innen ihre persönlichsten Gedanken auf die Bühne gebracht, immer auf Authentizität und Schönheit bedacht. Die Zuschauer*innen sind dazu bestimmt, mitzufühlen und gefesselt zu sein; von Geheimnissen, die sich vor ihnen offenbaren, in einer Zeit, in der selten das wahre Gesicht gezeigt wird. Ihnen wird gezeigt, wie spannend und schön etwas scheinbar alltägliches sein kann.

Dauer 65 min