Archiv
Bundeswettbewerbe

Theatertreffen der Jugend 2015

Rückschau auf das Theatertreffen der Jugend 2015

Im diesem Theatertreffen der Jugend erlaubten sich die jungen Spieler*innen, viel zu erzählen, z.B. darüber, wie sie sich selbst sehen, gesehen werden und gesehen werden wollen. Verhandelt wurden Fragen nach der Verantwortung für die Zukunft, die eigenen und die einer Generation und thematisiert wurden damit verbundene Ängste und Sehnsüchte. Es wurde angeeckt an der Welt der Erwachsenen, an deren Sicht auf und an deren Erwartungen an die Jugend, an gesellschaftlichen Normen, an Zuschreibungen von Rollen und Identitäten. Über allem stand der Wunsch nach der Freiheit, ein selbstbestimmtes Leben zu führen. Mit welch großer Freiheit und Selbstverständlichkeit all diese Fragen und auf der Bühne von und mit Jugendlichen verhandelt werden dürfen, war im 36. Theatertreffen der Jugend zu spüren.

Christina Schulz
Leiterin der Bundeswettbewerbe der Berliner Festspiele