Archiv
Bundeswettbewerbe
EHRLOS © Björn Klein
EHRLOS

EHRLOS

Parallele Welten III, Theater Bielefeld

Mit Astrid Arok, Atakan Acar, Erdal Gül, Christian Held, Annedore Hof, Anstasia Ishchenko, Gaye Mutluay, Baris Solmaz, Amelie Wenzel, Michael Wyszka

Inszenierung Canip Gündogdu, Martina Breinlinger
Musikalischen Leitung Daniel Mandolini (Mando)
Ausstattung Mareen Biermann

Was ist eigentlich ein Hurensohn? Der Sohn einer Hure oder einfach ein Arschloch? Einer, der keine Ehre hat? Und was heißt das? Sind wir eine ehrlose Gesellschaft? Bielefelder im Alter von 13 bis 74 Jahren mit deutschen, türkischen, russischen, ungarischen, polnischen und kurdischen Wurzeln befragen sich gegenseitig zu ihrem Begriff von Männlichkeit und Familienehre. Sie erzählen kleine und große Dramen – z.B. um den russischen Ehrenkodex beim Genuss von Alkohol, Zwänge und Scheinheiligkeit in christlichen Elternhäusern und das Schicksal eines deutschtürkischen Jungen, in dessen traditionell-religiöser Familie sich die Schwester auflehnt und dem Vater der Ehrverlust droht.

www.theater-bielefeld.de

Dauer 80 min., keine Pause