Bundeswettbewerbe

Treffen junger Autor*innen – Forum

Das im Rahmen des Treffens junger Autor*innen stattfindende Forum richtet sich an Pädagog*innen. Neben der Möglichkeit eines kollegialen Austauschs bietet es vor allem eine praxisnahe Fortbildung, die sich unterschiedlichen Aspekten des kreativen/literarischen Schreibens in der Schule widmet. Eine kreative Auseinandersetzung mit literarischen Texten fördert Sprachverständnis, Kommunikationsfähigkeit und Textkompetenz. Ähnlich wie in der Musik oder der bildenden Kunst, muss kreatives/literarisches Schreiben dabei in erster Linie als ein Handwerk begriffen werden, das – unabhängig von der Talentfrage oder individuellen Ambitionen – erlernt und vermittelt werden kann. In welcher Form und ausgehend von welchen Inhalten, das im Deutschunterricht gelingen kann, ist Schwerpunkt des Forum-Programms.

Forum 2018

Für die Teilnahme am Forum des Treffens junger Autor*innen ist eine formlose Anmeldung per E-Mail an erforderlich und eine Anmeldegebühr von € 20,00 zu entrichten. (inkl. Mittagessen, Imbiss, Ticket für die Preisträger*innenlesung und anschließendem Empfang). Die Teilnehmer*innenzahl ist begrenzt. Anmeldeschluss ist der 12. November 2018.

Praxis

Poetry Slam
FR 16.11.2018, 10:00 - 12:30 & 13:30 - 15:30

Eine kreative Auseinandersetzung mit literarischen Texten fördert Sprachverständnis, Kommunikationsfähigkeit und Textkompetenz. Ähnlich wie in der Musik oder der Bildenden Kunst muss kreatives/literarisches Schreiben dabei in erster Linie als ein Handwerk begriffen werden, das – unabhängig von Talent oder individuellen Ambitionen – erlernt und vermittelt werden kann. Das im Rahmen des Treffens junger Autor*innen stattfindende Forum soll Pädagog*innen Hilfsmittel an die Hand geben, Schreibwerkstätten in ihren Schulen im Deutsch- oder Projektunterricht, in Projektwochen oder in Arbeitsgruppen selbst zu entwickeln und durchzuführen. Dabei wird es um planerische und organisatorische Aspekte ebenso gehen wie um inhaltliche Fragestellungen. Nachdem sich das Forum in den letzten drei Jahren bereits mit den literarischen Genres Szenisches Schreiben, Prosa und Lyrik beschäftigt hat, soll es in diesem Jahr um Poetry Slam gehen. Längst schon haben Poetry Slams als zeitgenössische Form des Dichterwettstreits die Bühnen Deutschlands erobert. Auch viele Schulen und Universitäten zeigen sich hoch-interessiert an dieser spannenden, intelligenten und zugleich unterhaltsamen Präsentationsform der Alltagsliteratur.

Mit Dalibor Marković - Poet. Geboren 1975 in Frankfurt am Main. Kroatische Wurzeln. Mit Musik begonnen, daher auch Beatboxer. Seit knapp fünfzehn Jahren auf deutschen Bühnen unterwegs. Mitunter sogar im Ausland. Drei Bücher und einen USB-Stick veröffentlicht. Deutschsprachiger Meister im Poetry Slam im Jahre 2014. Mitglied zweier Poetenensembles. Mit Dominique Macri als „Team Scheller“, sowie mit Bas Böttcher und Nora Gomringer als „Boombastic Lyrikwunderland“. Lebt in Frankfurt am Main.

Dialog

FR 16.11.2018, 16:00 - 17:00

Gemeinsame Möglichkeit zum Austausch in der Gruppe

Partner

Treffen junger Autor*innen

Impressionen vom Festival 2017

Treffen junger Autor*innen

Die Chronik

Alle Autor*innen seit 1986