Bundeswettbewerbe

Treffen junger Autor*innen – Nahaufnahme

Das Treffen junger Autor*innen zeichnet seit über dreißig Jahren außergewöhnliche Schreibtalente in der Alterspanne von 11 bis 21 Jahren aus, die von einer Jury aus einer Vielzahl von Bewerbungen ausgewählt werden. Oft scheint hier bereits ein Bewusstsein über die Möglichkeit von Sprache als auch eine Experimentierfreude an ihr auf, die nicht selten dazu führt, dass die jungen Talente das Schreiben in unterschiedlichster Form als professionelle Perspektive wählen. In der Chronik des Treffens junger Autor*innen sind einige Autor*innen verzeichnet, deren Texte und Bücher in renommierten Verlagen veröffentlicht wurden.

Die fünf Autor*innen, die jährlich zu Nahaufnahme eingeladen werden, sind frühere Teilnehmer*innen des Treffens junger Autor*innen. Sie arbeiten an ersten größeren Schreibprojekten und veröffentlichen in Anthologien, Zeitschriften und im Internet. Ziel von Nahaufnahme ist es, die jungen Autor*innen in ihrem Schreiben und auf ihrem Weg in eine professionelle Schreibexistenz zu bestärken. Sie arbeiten mit erfahrenen Autor*innen an eigenen Texten und tauschen sich über persönliche Sichtweisen und Erfahrungen im Schreibprozess aus.

Nahaufnahme gliedert sich in ein Arbeitswochenende und eine öffentliche Lesung im Rahmen des internationalen literaturfestivals berlin.

Autor*innen der diesjährigen Nahaufnahme sind:
Luna Ali
Max Deibert
Kristin Höller
Philipp Neudert
Lukas Rietzschel

Julia Wolf arbeitet am 9. und 10. September mit den Autor*innen.

Die Lesung im Rahmen des internationalen literaturfestivals berlin findet statt am:
FR 08.09.2017, 18:00, Haus der Berliner Festspiele, Gartenbühne
Moderation Daniela Seel