Martin-Gropius-Bau
ZERO © Peter E. Fischer/ZERO foundation
ZERO

Stunde Null: Die Kunstbewegung ZERO

ARTE im Martin-Gropius-Bau Filmpremiere und Gespräch
Dokumentation von Anna Pflüger und Marcel Kolvenbach
ARTE/ZDF 2014

Die Düsseldorfer Avantgardegruppe ZERO gilt als eine der bedeutendsten Kunstbewegungen der Nachkriegszeit. Ästhetisch wie ideologisch wollten Künstler wie Otto Piene, Heinz Mack und Günther Uecker „bei Null“ beginnen, kehrten Strategien der jüngsten Vergangenheitsbewältigung bewusst den Rücken und revolutionierten durch die puristische Ästhetik ihrer Werke das moderne Selbstverständnis der Kunst. Anlässlich der großen Retrospektive „ZERO – Die internationale Kunstbewegung der 50er und 60er Jahre“ im Martin-Gropius-Bau (21. März bis 8. Juni 2015) spürt der Film von Anna Pflüger und Marcel Kolvenbach dem Geist von ZERO nach.

Im Anschluss an die Filmpremiere: Gespräch mit Mattijs Visser (Direktor der ZERO foundation, Düsseldorf)
Moderation: Silke Hohmann (Monopol)

Sendetermin der Dokumentation auf ARTE:
Mittwoch, 25. März 2015, 22:35

Veranstalter
ARTE in Kooperation mit Martin-Gropius-Bau

Tickets & Termine

Stunde Null: Die Kunstbewegung ZERO

Ort:

Martin-Gropius-Bau, Kinosaal

Preis/Kategorie:

Eintritt frei, Einlass im Rahmen der Platzkapazitäten

Termine:

  • Mo 23.03.2015, 19:00

Services

Diese Seite weiterempfehlen:

Diese Seite ausdrucken:

Social Web

@gropiusbau

facebook.com/gropiusbau
twitter.com/gropiusbau
instagram.com/gropiusbau

Der Newsletter informiert Sie regelmäßig über das Programm des MGB.
Zur Anmeldung