Gropius Bau

Partnerschaft um jeden Preis? Die wechselseitige Wahrnehmung der Russen und der Deutschen

Podiumsgespräch im Rahmen der Ausstellung „Russland und Deutschland. Von der Konfrontation zur Zusammenarbeit“

Einführung:
Dr. Jan C. Behrends, ZZF Potsdam

Podiumsgespräch mit Zeitzeug*innen:
Oleg Ksenofontov, Direktor des Russischen Hauses für Wissenschaft und Kultur in Berlin (angefragt)
Roland Jahn, DDR-Bürgerrechtler und Bundesbeauftragter für die Unterlagen des Staatssicherheitsdienstes der ehemaligen Deutschen Demokratischen Republik (angefragt)
Wladimir Kaminer (angefragt)
Marieluise Beck, MdB (angefragt)

Moderation:
Dr. Jan C. Behrends, ZZF Potsdam

„Druschba heißt Freundschaft“ – diese Losung galt und beschreibt das (verordnete) Verhältnis der DDR zur Sowjetunion. In der „alten“ Bundesrepublik hingegen war das Bild von „den Russen“ häufig durch Antikommunismus und Angst gekennzeichnet. Doch wie blicken die Russen auf die Zeit der DDR und der BRD zurück und wie auf das wiedervereinigte Deutschland? Und welche Bilder und Haltungen haben die Deutschen nach 1990 gegenüber Russland und den Russen? Historiker und Zeitzeugen sprechen über die wechselnden und wechselseitigen Bilder des jeweils anderen.

Tickets & Termine

Partnerschaft um jeden Preis? Die wechselseitige Wahrnehmung der Russen und der Deutschen

Ort:

Gropius Bau

Preis/Kategorie:

Eintritt frei

Termine:

  • Do 05.11.2015, 18:00

Services

Diese Seite weiterempfehlen:

Diese Seite ausdrucken:

Social Web

#gropiusbau

facebook.com/gropiusbau
twitter.com/gropiusbau
instagram.com/gropiusbau

Mit unserem Newsletter sind Sie immer auf dem Laufenden und erhalten regelmäßig Informationen zu unserem Programm. Zur Anmeldung