Gropius Bau

Gleiten, schlängeln, strudeln – von den ersten Tiefseeexpeditionen zu aktuellen Forschungsfragen

Workshop
Forschungsprojekt „Historische Strukturuntersuchungen im Labor“, Bild Wissen Gestaltung

Wie kann historisches biologisches Wissen über Bewegungen im Tierreich von der aktuellen Forschung neu entdeckt werden? Historische Bilder und Texte von Tiefseeexpeditionen des 19. Jahrhunderts enthalten wertvolle Beobachtungen zu Lebensweise und Anatomie von Organismen, die nicht nur für Biologen interessant sind. Ob das Schlängeln des Seeringelwurms oder das Gleiten der Staatsquallen – Materialwissenschaftler und Ingenieure entdecken die historische Dokumentation der Bewegungsmechanismen für ihre Wissenschaften. Ein interdisziplinäres Team des Exzellenzclusters Bild Wissen Gestaltung hat die Web-Plattform Historical BioData Explorer (HBDX) entwickelt, womit der Inhalt der historischen Werke durch eine Bildbeschreibung mittels eines strukturierten Vokabulars erfasst, in eine maschinenlesbare Form gebracht und so präsentiert wird, dass Wissenschaftler aller Disziplinen darauf zugreifen können.

Im Workshop wird diese „Schatzsuche“ in der Geschichte nachverfolgt. Die Teilnehmer lernen Beschreibung als Methodik zum Verstehen von Bildern kennen und erhalten Einblicke in das Web 3.0.

Im Rahmen der Ausstellung „+ultra. gestaltung schafft wissen“

Dauer ca. 2h

Tickets & Termine

Gleiten, schlängeln, strudeln – von den ersten Tiefseeexpeditionen zu aktuellen Forschungsfragen

Ort:

Gropius Bau

Preis/Kategorie:

Eintritt frei
max. 15 Teilnehmer*innen

Um Anmeldung wird gebeten:
E-Mail
Tel. +49 (0)30 2093 66174

Veranstaltungsort:
„Active Space“ der Ausstellung

Termine:

  • Mi 26.10.2016, 16:30

Services

Diese Seite weiterempfehlen:

Diese Seite ausdrucken:

Social Web

#gropiusbau

facebook.com/gropiusbau
twitter.com/gropiusbau
instagram.com/gropiusbau

Mit unserem Newsletter sind Sie immer auf dem Laufenden und erhalten regelmäßig Informationen zu unserem Programm. Zur Anmeldung