Gropius Bau

Pina Bausch und das Tanztheater

Einführungsvortrag
von Miriam Leysner (Kuratorin)

Pina Bausch (1940-2009) gilt als Pionierin des modernen Tanztheaters und eine der einflussreichsten Choreografinnen des 20. Jahrhunderts. Ihr Schaffen wurde erstmals in Form einer Ausstellung in der Bundeskunsthalle im Jahr 2016 erfahrbar gemacht. Nun haben Sie die Gelegenheit diese Ausstellung im Martin Gropius Bau in Berlin zu erleben. Gemeinsam mit ihrer Kompanie entwickelte Pina Bausch die künstlerische Form des Tanztheaters, das den Tanz auf einzigartige Weise mit Schauspiel und künstlerischer Performance verbindet. Mit diesem Ansatz sprengte sie nicht nur die Konventionen des klassischen Balletts, sondern ließ auch den eher an formalen Prinzipien orientierten modernen Tanz hinter sich. Herzstück der Ausstellung ist ein Nachbau der „Lichtburg“ -jenes legendären Proberaums in einem alten Wuppertaler Kino, in dem Pina Bausch den größten Teil ihrer Stücke gemeinsam mit ihren Tänzerinnen und Tänzern entwickelt hat. Im Lichthof des Martin Gropius Baus wird dieser Raum nun zum Raum für die Begegnung mit Mitgliedern des Tanztheaters, die den Besuchern Bewegungsqualitäten und kleine Bewegungssequenzen vermitteln; Performances, Tanz-Workshops, öffentliche Proben, Gespräche, Filme und mehr lassen ihn zum lebendigen Erfahrungsraum werden. Miriam Leysner (Kuratorin der Ausstellung) wird Ihnen in dem Vortrag Idee und Ausstellungsrealisierung näherbringen.

Dauer ca. 60 min

Tickets & Termine

Pina Bausch und das Tanztheater

Ort:

Gropius Bau, Kinosaal

Preis/Kategorie:

Eintritt frei
max. 200 Personen

Termine:

  • Sa 17.09.2016, 14:00

Services

Diese Seite weiterempfehlen:

Diese Seite ausdrucken:

Social Web

#gropiusbau

facebook.com/gropiusbau
twitter.com/gropiusbau
instagram.com/gropiusbau

Mit unserem Newsletter sind Sie immer auf dem Laufenden und erhalten regelmäßig Informationen zu unserem Programm. Zur Anmeldung