Martin-Gropius-Bau

Das hat nicht aufgehört, mein Tanzen

Film | Eva-Elisabeth Fischer / Frieder Käsmann, 1994

Mit der Journalistin E.-E. Fischer spricht Pina Bausch über die Arbeit des Tanztheater Wuppertal und ihre Vorstellungen von Tanz an sich. Was ist Tanz? Welche künstlerischen Ansichten begleiten Bauschs Arbeit als Choreografin? Auf eindrückliche Weise gelingt es dem Film, nach den Gründen zu fragen, warum es – nicht nur für Pina Bausch – notwendig ist, zu tanzen.

Die Lichtburg wird wieder zum Kino: In dokumentarischen Filmen aus verschiedenen Jahrzehnten und unterschiedlichen Perspektiven wird die Arbeit von Pina Bausch und dem Tanztheater Wuppertal betrachtet, u.a. von Chantal Akerman, Klaus Wildenhahn, Lee Yanor, Wim Wenders und Pina Bausch selbst.

Dauer: 42 Minuten

Tickets & Termine

Das hat nicht aufgehört, mein Tanzen

Ort:

Martin-Gropius-Bau

Preis/Kategorie:

Eintritt frei mit Ausstellungsticket.

Die Veranstaltung findet in der Lichtburg in der Ausstellung statt.
Kapazitätsgrenze Lichtburg: 140 Personen bei Filmprogrammen

Termine:

  • Mi 21.12.2016, 14:00

Services

Diese Seite weiterempfehlen:

Diese Seite ausdrucken:

Social Web

@gropiusbau

facebook.com/gropiusbau
twitter.com/gropiusbau
instagram.com/gropiusbau

Der Newsletter informiert Sie regelmäßig über das Programm des MGB.
Zur Anmeldung