Martin-Gropius-Bau

Ai Weiwei: Never Sorry

Ein Film von Alison Klayman

Regie Alison Klayman
Kamera Alison Klayman
Schnitt Jennifer Fineran
Musik Ilan Isakov

Ai Weiwei: Never Sorry zeigt das Portrait einer der wichtigsten Persönlichkeiten des beginnenden 21. Jahrhunderts. Einen Künstler, der glaubt, dass Kunst und menschliche Freiheit untrennbar miteinander verbunden sind. Im Streben für diese Freiheit wird Ai Weiwei nie aufhören, seine Gegner zu provozieren. Er fragt nach, wo andere schweigen – ungeachtet der Konsequenzen.

Ai Weiwei ist der prominenteste chinesische Gegenwartskünstler und schärfste Regimekritiker im eigenen Land. Er ist Teil der internationalen Kunstszene und der globalen Popkultur und inspiriert seine Anhänger in aller Welt. Im April 2011 verschwindet Ai Weiwei spurlos – niemand weiß, wo er ist und wie es ihm geht. Weltweit regt sich Protest, die Menschen machen sich stark für ihn und fragen „Wo ist Ai Weiwei?“.Nach drei Monaten ist er plötzlich wieder da. Seit Juni 2011 steht Ai Weiwei unter politischem Hausarrest. Die junge Regisseurin Alison Klayman hat den international gefeierten Künstler und Aktivisten drei Jahre lang begleitet. Sie hat mit langjährigen Wegbegleitern Ai Weiweis gesprochen, mit Künstlern und Autoren, aber auch sehr persönliche Gespräche zwischen Ai Weiwei und seiner Mutter Gao Ying aufgezeichnet und zeigt Ai Weiwei als Vater eines drei-jährigen Sohnes. Ihr Portrait ermöglicht einen einzigartigen Einblick in Ai Weiweis Persönlichkeit, sein Privatleben und sein Schaffen: eine differenzierte Beschreibung des heutigen Chinas zwischen Willkür und Widerstand.

Veranstalter
DCM Film Distribution GmbH
Schönhauser Allee 8, 10119 Berlin
Tel. +49 30 885 974 0, Fax -15

Dauer 90 min

Tickets & Termine

Ai Weiwei: Never Sorry

Ort:

Martin-Gropius-Bau, Kinosaal

Preis/Kategorie:

€ 5

Termine:

  • Sa 16.06.2012, 16:00

Services

Diese Seite weiterempfehlen:

Diese Seite ausdrucken:

Social Web

@gropiusbau

facebook.com/gropiusbau
twitter.com/gropiusbau
instagram.com/gropiusbau

Der Newsletter informiert Sie regelmäßig über das Programm des MGB.
Zur Anmeldung