Martin-Gropius-Bau

MGB Horizonte²

MGB Horizonte²
MGB Horizonte²

Das kulturelle Vermittlungsprogramm für Integrationsklassen

Das Programm MGB Horizonte² widmet sich einer erweiterten Zielgruppe von Schüler*innen im Alter von 7 bis 16 Jahren. Es existiert seit September 2017 und hat sich aus den anderen Intensivprogrammen des Hauses entwickelt – u.a. aus MGB Welcome² (seit September 2015) für junge Geflüchtete und aus MGB Kunst² (seit Januar 2011 gefördert von der Aventis Foundation) für Kinder mit Migrationshintergrund. Es schlägt eine Brücke zwischen den hier geborenen jungen Menschen und den Neuangekommenen.

Das Programm fördert das Verständnis füreinander und für andere. Etliche Teenager haben Vorbehalte gegenüber den Neuangekommenen. Der Austausch über die eigenen Wahrnehmungen kann gerade bei jungen Menschen Toleranz, Neugier und Offenheit fördern. Die Verständigung über Kunst ist immer auch eine Verständigung über die eigene Identität. 364 Schüler*innen aus 13 Schulklassen der Grund- und Sekundarstufe, überwiegend aus Brennpunktvierteln Berlins, nehmen derzeit teil; die Majorität ist doppelt halbsprachig; ihre Eltern oder Großeltern kommen u. a. aus der Türkei, Marokko, Rumänien, Polen, Syrien und dem Irak. Die Schüler*innen kommen eineinhalb Jahre lang im zwei bis vier Wochenrhythmus für je 2,5 Std. zu bildnerisch-praktischen Workshops und Debatten rund um die Künste in den Martin-Gropius-Bau.

Das Projekt basiert auf universellem Lernen und verzahnt sich mit dem Unterricht. Die Inhalte des Programms bilden die aktuellen Ausstellungen des Martin-Gropius-Bau. Jährlich zeigt das Haus bis zu 12 Ausstellungen zu kulturhistorischen und zeitgenössischen Themen. Dies ermöglicht den Schüler*innen mit unterschiedlichen Kunst- und Wissensbereichen – beginnend bei der Archäologie bis zur Zeitgenössischen Kunst und Fotografie – in Kontakt zu kommen.

Lehrer*innen und Museumsvermittler*innen arbeiten Hand in Hand. Neben einem Jahresablauf erhalten die Lehrer*innen jeweils eine Woche vor dem Workshop einen detaillierten Ablauf, um das Thema im Unterricht vor- und nachzubereiten. Die Workshops werden dokumentiert und evaluiert in Wort und Bild. Das MGB Horizonte²-Team und die Lehrer*innen tauschen sich aus. Schüler*innen und Lehrer*innen werden via Fragebogen und in regelmäßig stattfindenden Interviews befragt. Die Protokolle und Evaluationen fließen in die Dokumentation ein. Das Programm wird durch die Aventis-Stiftung ermöglicht und ist für die teilnehmenden Schulen kostenfrei.

Aventis Foundation

Beratung und Koordination:
Katrin Mundorf
Communication, Organization, Education
Tel + 49 30 254 86 112

Martin-Gropius-Bau

Öffnungszeiten

MI–MO 10:00 – 19:00
DI geschlossen

Kontakt & Besucherinformation

Social Web

@gropiusbau

facebook.com/gropiusbau
twitter.com/gropiusbau
instagram.com/gropiusbau

Der Newsletter informiert Sie regelmäßig über das Programm des MGB.
Zur Anmeldung