Immersion
Motiv Immersion 2017

Welt ohne Außen
Immersive Räume seit den 60er Jahren

Ausstellung | Bis 5. August 2018

„Welt ohne Außen“ kombiniert zeitgenössische Werke bildender Kunst mit Aufführungen und Workshops. Erstmals wird vom Gropius Bau eine Dauerkarte aufgelegt, die den wiederholten Besuch erlaubt und dazu einlädt, die Ausstellung in all ihren Facetten wie ein Festival zu erforschen und im Rahmen der wechselnden Workshopangebote aktiv an ihr teilzuhaben.

Philippe Parreno, Anywhen, 2017 (Filmstill)
© Philippe Parreno. Courtesy the artist and Pilar Corrias, London, Gladstone Gallery, New York and Brussels, Esther Schipper, Berlin

Philippe Parreno

Ausstellung | Bis 5. August 2018

Das Medium Ausstellung versteht der französische Künstler Philippe Parreno als einen lebendigen Organismus, der durch Licht, Klänge und Bilder in Bewegung versetzt werden kann. Seine inszenierten Räume steuert er durch Algorithmen, die das Verhalten der Objekte im Raum synchronisieren.

Das Programm Immersion wurde ermöglicht durch eine Initiative des Deutschen Bundestags und dank der Unterstützung der Beauftragten der Bundesregierung für Kultur und Medien.

Der Beauftragte der Bundesregierung für Kultur und Medien

Tragen Sie sich in unseren Programmversand ein und erhalten Sie Informationen zu unseren Programmreihen und zum Vorverkauf.
Zur Anmeldung