Archiv
Jazzfest Berlin
Ulrich Gumpert, 1988 / Jochen Berg, 1986 © Heike Stephan, Renate von Mangoldt
Ulrich Gumpert, 1988 / Jochen Berg, 1986

Jochen Berg / Ulrich Gumpert ‘Die Engel – Vier Kurzopern’

Grit Diaz de Arce, Amy Green,
Annika Meier, Burkhard Wehner, voice
Martin Klingeberg, trumpet
Christof Thewes, trombone
Michael Thieke, alto sax
Henrik Walsdorff, alto & tenor sax
Ulrich Kempendorff, tenor sax
Ulrich Gumpert, piano
Jan Roder, bass
Michael Griener, drums

Mit „Die Engel“ von Ulrich Gumpert und Jochen Berg (1948-2009) kommt ein Werk auf die Bühne, das sich thematisch mit dem Fall der Mauer vor 25 Jahren verbindet. Erstmals im Februar 1988 bei „Jazz in der Kammer“ in den Kammerspielen des Deutschen Theater und seither nie wieder aufgeführt, nehmen „Die Engel“ auf einen Umwälzungsprozess Bezug, dessen reale Dynamik damals noch nicht vorstellbar erschien. Mit wagemutigen Metaphern und einer kühnen, mit bohrenden Wiederholungen und vitalen Free-Jazz-Ausbrüchen arbeitenden Klangsprache wird der Untergang eines versteinerten Gesellschaftssystems thematisiert, was dem Werk im Kontext seiner Entstehung durchaus prophetische Züge verleiht. Zugleich werfen „Die Engel“, die konzertant aufgeführt werden, in Gestalt greller Bilder und brennender Klänge weltgeschichtliche Fragen auf. Eine Wiederentdeckung von aktueller Brisanz.

Ulrich Gumpert bei Wikipedia

Eine Koproduktion mit Akademie der Künste

Gefördert durch Logo Bundeszentrale für politische Bildung

Tickets & Termine

Jochen Berg / Ulrich Gumpert ‘Die Engel – Vier Kurzopern’

Ort:

Akademie der Künste, Hanseatenweg

Preis/Kategorie:

€ 12

Termine:

  • Sa 01.11.2014, 17:00

Social Web

#jazzfestbln

facebook.com/jazzfestberlin
twitter.com/blnfestspiele
instagram.com/berlinerfestspiele

Mit unserem Newsletter sind Sie immer auf dem Laufenden und erhalten regelmäßig Informationen zu unserem Programm. Zur Anmeldung