Archiv
Jazzfest Berlin
The Necks © Camille Walsh Photography
The Necks

The Necks

Chris Abrahams organ
Tony Buck drums
Lloyd Swanton double bass

Chris Abrahams, Tony Buck und Lloyd Swanton machen seit 1986 in Australien Musik. Auch nach fast 30 Jahren musizieren sie nach der gleichen Methode: Sie improvisieren von Anfang bis Ende, ohne vorher festgelegtes Material und ohne Diskussionen. „Es ist wichtig, dass wir nicht wissen, wo es hingehen wird“, sagt Buck. Und doch gelingt es ihnen, ihren gemeinsamen Erfindungen ein Gefühl von tiefer und häufig auch lyrischer Zwangsläufigkeit zu verleihen. Der Autor Geoff Dyer beschrieb die Gruppe als „ebenso kompromisslos wie süchtig machend“. Bei diesem Konzert wird der Musik von The Necks ein ganz neues Element hinzugefügt: Chris Abrahams wird auf der Orgel der Gedächtniskirche spielen, deren 5.000 Pfeifen 1962 in der Berliner Fabrik von Karl Schuke hergestellt wurden.
www.thenecks.com