Jazzfest Berlin

GRAND OPENING: Haus of Jazz

10 Acts – 5 Bühnen – 7 Stunden Programm

Am 1. November steht mit dem „Haus of Jazz“ die große Eröffnung mit zehn Acts und zahlreichen Deutschlandpremieren auf allen Ebenen des Festspielhauses an.

Nicole Mitchell und das Black Earth Ensemble eröffnen den Abend auf der Großen Bühne, doch schon zuvor lädt die interaktive Performance „FutureLeaks: Umschlagplatz der Visionen“ zu einer utopischen Erfahrung und das Berliner KIM Collective spielt seine Carte Blanche und kreiert auf der Unterbühne des Hauses den „Un(ter)ort“ – ein musikalisches Echo auf das oberirdische Geschehen. Das mehrstündige Zwischenspiel auf vier Bühnen eröffnet musikalische Paralleluniversen – von freier Improvisation, experimentellem Noise bis hin zu Solo Piano, Modern Jazz und elektro-akustischen Klängen – ,in denen das Publikum eingeladen ist, sich frei zu bewegen und die Diversität des Festivalprogramms zu entdecken. Den Höhepunkt des Abends gestaltet Rob Mazurek abschließend mit dem für das Jazzfest initiierten „Exploding Star International: Chicago-Berlin‘‘ auf der Großen Bühne.

GRAND OPENING: Haus of Jazz

GRAND OPENING: Haus of Jazz

10 Acts – 5 Bühnen – 7 Stunden Programm
Haus der Berliner Festspiele
Do 01.11.2018, 17:30
Haus der Berliner Festspiele

TRANS LUCENT & Lunatic Cloud Ten

Installationen
Haus der Berliner Festspiele
DO 01. bis SO 04.11.2018
FutureLeaks: Umschlagplatz der Visionen

FutureLeaks: Umschlagplatz der Visionen

Haus der Berliner Festspiele, Oberes Foyer
DO 01.11. & FR 02.11.2018, ab 17:30
KIM Collective

UN(TER)ORT: KIM Collective

Carte blanche – Installation & Happening/Party
Haus der Berliner Festspiele, Unterbühne
DO 01.11. & FR 02.11.2018, ab 17:30