Archiv
MaerzMusik
Joey Baron, Robyn Schulkowsky, © Frank Dietsche
Joey Baron, Robyn Schulkowsky

Christian Wolff / Robyn Schulkowsky & Joey Baron

Sonic Arts Lounge

Christian Wolff
Drei Stücke für Schlagzeug-Duo
For a Medley (2012) UA
Percussionist 5 (2002)
Bass Drum Duo für Joey und Robyn (2013) UA

Robyn Schulkowsky & Joey Baron
Improvisationen

Das Zusammentreffen von Robyn Schulkowsky und Joey Baron bei MaerzMusik ist ein großer Glücksfall für das Berliner Publikum. Der US-Amerikaner Joey Baron gilt als einer der besten Schlagzeuger des Avantgarde Jazz und mit Robyn Schulkowsky tritt eine der bedeutendsten Perkussionisten der zeitgenössischen Musik auf die Bühne, die nicht nur als Interpretin Werke etwa von Karlheinz Stockhausen, Walter Zimmermann, Rebecca Saunders oder Wolfgang Rihm uraufführte, sondern auch als Komponistin und Improvisatorin weithin bekannt ist.

Durch ihren engen Kontakt mit der Musik der Avantgarde seit den 1960er Jahren, aber auch durch die Zusammenarbeit mit Musikern und Künstlern aus unterschiedlichen Kulturkreisen und Kontexten haben Robyn Schulkowsky und Joey Baron eine reiche und unerschöpfliche Musiksprache entwickelt, die sie in ihren gemeinsamen Improvisationen immer wieder neu zusammenführt.

Kaum jemand wäre besser geeignet, die Drei Stücke für Schlagzeug-Duo von Christian Wolff uraufzuführen, als diese beiden Solisten. Christian Wolff, jüngster Wegbegleiter von John Cage und Vertreter der New York School, verfolgt konsequent seinen musikalischen Ansatz, der die „parlamentarische Beteiligung“ der Interpreten vorsieht und bei präzis notierten Parametern dem musikalischen Geschehen ein großes Maß an Unbestimmtheit zugedenkt. „Frei, aber gemeinsam“ wird das Duo in einen Dialog treten und gleichsam mit perkussiven Klängen kommunizieren.