Archiv
Specials
Ein Tag mit … Ian McEwan
Ein Tag mit … Ian McEwan. Dokumentation

Ein Tag mit … Ian McEwan

Ian McEwan, geboren 1948, ist einer der bekanntesten britischen Autoren. 1998 erhielt er für „Amsterdam“ den Booker-Preis, 1999 den Shakespeare-Preis der Alfred-Toepfer-Stiftung für das Gesamtwerk. Sein Roman „Abbitte“ wurde 2001 zum Weltbestseller und mit Keira Knightley verfilmt. Weitere erfolgreiche Romane sind „Saturday“, „Am Strand“, „Solar“ und zuletzt „Honig“. Seinen neuen Roman „Kindeswohl“, dessen deutsche Übersetzung im Januar 2015 bei Diogenes erscheint, stellt Ian McEwan im Rahmen von „Ein Tag mit … Ian McEwan“ bei den Berliner Festspielen vor. Es erwarten Sie Lesungen, Filme, Vorträge, Signierstunde, Musik, High Tea mit Ian McEwan und seinen Freunden …

Programm

16:00–18:30 Uhr: Vorspiel
Alexander Khuon liest aus „Unschuldige“
– Musikalische Intervention von Elias Stemeseder (Piano)
– Einführung in Ian McEwans Werk von Bernhard Robben
– Alexander Khuon liest aus „Ein Kind zur Zeit“
– Musikalische Intervention von Elias Stemeseder (Piano)

High Tea an der Bornemann Bar

18:30–19:00 & 21:00–21:30 Uhr Signierstunde (Oberes Foyer)

19:15 Uhr: Lesung, Konzert und Diskussion
Eva Mattes liest aus „Kindeswohl“
– Musikalische Intervention von Christina Sidak (Mezzosopran) und Jonathan Ware (Piano)
– Gespräch zwischen Ian McEwan und Daniel Kehlmann (in englischer Sprache)

21:30 Uhr: Ausklang
– Überraschungsfilm

Eine Veranstaltung der Berliner Festspiele in Kooperation mit der ZEIT-Stiftung Ebelin und Gerd Bucerius

Logo ZEIT-Stiftung

Partner „Ein Tag mit … Ian McEwan“

Diogenes     Logo Georg Büchner Buchladen     PaperAndTea