Specials
Grand Finale © Rahi Rezvani
Grand Finale. Hofesh Shechter Company

Grand Finale

Hofesh Shechter Company

Choreografie & Musik Hofesh Shechter
Bühne & Kostüme Tom Scutt
Licht Tom Visser
Musikalische Mitarbeit Nell Catchpole, Yaron Engler

Mit
Chien-Ming Chang, Frédéric Despierre, Rachel Fallon, Mickael Frappat, Yeji Kim, Kim Kohlmann, Erion Kruja, Attila Ronai, Hannah Shepherd

Musiker*innen James Adams, Chris Allan, Rebekah Allan, Mehdi Ganjvar, Sabio Janiak, Desmond Neysmith

Schnelle, fast ferngesteuert anmutende Bewegungen voll roher Energie, ein Kollektiv, das in Einzelteile zerfällt, der verzweifelte Versuch eines Festhaltens und die Erkenntnis, dass nichts von Bestand ist – „Grand Finale“ spiegelt eine Welt im freien Fall. Mit zehn Tänzer*innen und sechs Musiker*innen entwirft der Choreograf und Komponist Hofesh Shechter eine beklemmende, faszinierende und düstere Vision – wenn auch nicht ganz ohne Hoffnung –, irgendwo zwischen Komödie, Totentanz und Apokalypse in surrealen Szenen voller Schönheit, Anmut und Brutalität.

Hofesh Shechter gehört zu den aufregendsten Künstlern der zeitgenössischen Tanzszene. Seine energetischen, kraftvollen Choreografien lassen in Kombination mit seinen selbst komponierten, die Lautstärke von Rockkonzerten erreichenden Soundwelten Universen von roher Gewalt und gleichzeitig zarter Schönheit entstehen. Für „Grand Finale“ arbeitet er erstmals mit dem Ausstatter Tom Scutt zusammen und verwendet zusätzlich zu seiner eigenen Musik Werke von Franz Lehár und Piotr Tschaikowski. Bei den Berliner Festspielen war er mit seiner 2008 gegründeten Hofesh Shechter Company bereits mehrmals zu Gast, u.a. 2012 mit „Political Mother: The Choreographer‘s Cut“, 2014 mit „Sun“ und 2015 mit „barbarians“.

www.hofesh.co.uk

Trailer „Grand Finale“, Regie Ed Inglis

Produziert von Hofesh Shechter Company und beauftragt von Georgia Rosengarten.

Produktionspartner: Sadler’s Wells, Théâtre de la Ville-Paris / La Villette-Paris und Brighton Dome and Festival.
Koproduziert von: Colours International Dance Festival Stuttgart, Les Théâtres de la Ville de Luxembourg, Romaeuropa Festival, Theatre Royal Plymouth and Marche Teatro / Inteatro Festival gemeinsam mit Danse Danse Montréal, HELLERAU – Europäisches Zentrum der Künste Dresden in Kooperation mit Dresdner Musikfestspiele, Dansens Hus Oslo, Athens and Epidaurus Festival, HOME Manchester und Scène Nationale d’Albi.

Mit freundlicher Unterstützung der International Music and Arts Foundation.

Dauer 1h 40min, eine Pause

Uraufführung 14. Juni 2017, Théâtre de la Ville, Paris

Tickets & Termine

Grand Finale

Ort:

Haus der Berliner Festspiele, Große Bühne

Preis/Kategorie:

€ 15 - 48

Termine:

  • Fr 05.10.2018, 19:30 - 21:10
  • Sa 06.10.2018, 19:30 - 21:10