Theatertreffen

Internationales Forum: Allgemein

Das Internationale Forum ist ein zweiwöchiges Stipendienprogramm des Theatertreffens der Berliner Festspiele, mit dem Theatermacher*innen aus allen Teilen der Welt gefördert werden. Es stiftet einen umfassenden künstlerisch-praktischen und theoretischen Austausch im internationalen Kontext des Theatertreffens. Künstler*innen bis 35 Jahre können sich um ein Stipendium bewerben.

Das Internationale Forum besteht seit 1965 (bis 1973 unter der Bezeichnung „Begegnung junger Bühnenangehöriger“, bis 2005 unter dem Titel „Internationales Forum junger Bühnenangehöriger“), dem zweiten Jahr des Theatertreffens, und ist damit die älteste kontinuierlich arbeitende Einrichtung seiner Art. War es zunächst nur eine Informations- und Diskussionsveranstaltung für junge Professionelle aus der Bundesrepublik Deutschland (die DDR beteiligte sich nicht, ebenso wenig beim Theatertreffen), konnte der Teilnehmerkreis 1970 nach Vereinbarungen mit Institutionen in Österreich und der Schweiz auf diese beiden Länder erweitert werden. Die 1980 begonnene Kooperation mit dem Goethe-Institut dehnte ihn auf die ganze Welt aus. Gleichzeitig verlagerte sich der Schwerpunkt des Forums auf die praktische Arbeit; nach einer Phase des Experimentierens seit 1975 wurden 1980 Workshops zum integralen Bestandteil des Forum-Programms. Seit 2015 wird das Internationale Forum verstärkt für globalgesellschaftliche Entwicklungsdynamiken geöffnet, um Theater als Raum politischer Öffentlichkeit zu befragen. Seitdem richten die zahlreichen Workshops und Diskursveranstaltungen ihr Augenmerk auf Theater im Spannungsfeld von Kunst, Politik und Gesellschaft.

Von 1965 bis 1968 wurde die „Begegnung junger Bühnenangehöriger“ von Joachim Werner Preuß geleitet, in der Zeit von 1969 bis 2005 von Manfred Linke. Von 2006 bis 2014 lag die Leitung in den Händen von Uwe Gössel, von 2015 bis 2017 bei Daniel Richter. Zu den mehr als 2.000 Stipendiat*innen zählten unter anderem Aljoscha Begrich, Hermann Beil, Andrea Breth, Amit Epstein, Carl Hegemann, Tarun Kade, Susanne Kennedy, Barrie Kosky, Sybille Meier, Laila Soliman, Prodromos Tsinikoris, Georg Weinand und Jossi Wieler.

Necati Öziri

Necati Öziri

ist seit 2017 Dramaturg des Theatertreffens und Leiter des Internationalen Forums. Er wurde 1988 geboren und hat Philosophie, Germanistik und Neue Deutsche Literatur in Bochum, Istanbul, Olsztyn und Berlin studiert. Er war Stipendiat der Heinrich-Böll-Stiftung und unterrichtete an der Ruhr-Universität Bochum formale Logik. Öziri war von der Spielzeit 2013/14 bis zur Spielzeit 2017/18 Teil der Dramaturgie des Maxim Gorki Theaters, davon zwei Jahre als künstlerischer Leiter des Studio Я. Er arbeitet auch als Autor – sein Debütstück „Vorhaut“ wurde am Ballhaus Naunynstraße uraufgeführt, sein aktuelles Stück „GET DEUTSCH OR DIE TRYIN’“läuft in der Regie von Sebastian Nübling im Maxim Gorki Theater.

Tel + 49 30 254 89-129

Dokumentation

Theatertreffen 2017
71 Seiten
enthält die Forum-Dokumentation

[PDF, 4,1 MB]

Literatur

2014
Forum des Theatertreffens: Darf in Teheran getanzt werden?
von Susanne Lenz
Erschienen in der Berliner Zeitung, Ausgabe vom 08.05.2014
Download [PDF, 1046 KB]

Liebling der Theaterfestivals
von Regula Freuler
Ein Bericht über Nassim Soleimanpour.
Erschienen in NZZ am Sonntag, Ausgabe vom 18.05.2014
Download [PDF, 188 KB]

2012
Nomaden vor Ort
Essay über das Internationale Forum 2012
Erschienen in der Deutschen Bühne, Ausgabe Nov 2012
Download [PDF, 424 KB]

2010
Berichte in „Die deutsche Bühne“ Heft 6 und 7 – 2010
Außenansichten von Detlev Baur (Juni 2010)
Download [PDF, 275 KB]

Raus aus der Mayonnaise! von Michael Laages (Juli 2010)
Download [PDF, 149 KB]

2007
Das Buch zum Internationalen Forum 2007
Politische Dimensionen gegenwärtiger Theaterarbeit
Texte, Beiträge, Beteiligte des Internationalen Forums
Das Buch zeichnet die unterschiedlichen Arbeitsweisen und Diskussionen nach, publiziert Vorträge und neue Beiträge zum Gegenwartstheater. 122 Seiten, teilweise vierfarbig.
Leseprobe: „Laboratorien des Miteinander“ von Christian Rakow
Download [PDF, 492 KB]

2006
A glimpse of theatre’s future von Christine Madden
Young people from many countries made their way to Berlin’s Theatertreffen festival – and not only as part of the audience.
The Irish Times from 25 May 2006

2005
Das deutsche Theater ist ein Witz
tt festivalzeitung 2005, Ausgabe 7, Seiten 4/5
Auszug aus tt festivalzeitung Nr. 7
Download [PDF, 297 KB]

40 Jahre Forum. Internationales Forum junger Bühnenangehöriger
Berliner Festspiele (Hrsg.), Berlin 2004
Download [PDF, 640 KB]

Internationales Forum

Die Stipendiaten
1965 – 2017

Alle Stipendiaten
aus über 50 Jahren Internationales Forum
in unserer Archivdatenbank

Services

Diese Seite weiterempfehlen:

Diese Seite ausdrucken:

Theatertreffen

Chronik
1964 – 2018

Die Datenbank mit allen Inszenierungen, Theatern und Regisseuren seit 1964 sowie den Stückemarkt-Autoren