Theatertreffen

UNLEARNING History

TT Kontext

Welche Held*innen, Feiertage und Verbrechen schreiben unsere Gegenwart – und welche nicht? Was, wenn es mehr als eine Vergangenheit gibt? Wem gehört sie? Wie klingt die Kehrseite westlicher Geschichte? Kann man Denken dekolonisieren und was bedeutet es für die Zukunft? UNLEARNING History ist eine Reise durch die Geschichte(n), die wir sind – sie erzählen unsere Geheimnisse und Lügen, zeigen blinde Flecken, widersprechen sich, schreiben sich gegenseitig fort und suchen eine Zukunft im Plural.

Programm

18:30–19:20, Kassenhalle
Leben in einer dekolonisierten Welt
Living in a Decolonised World
Habiter un monde décolonial

Eine Keynote und ein Gespräch mit Felwine Sarr (Nantes / Saint Louis), moderiert von Esra Küçük (Berlin)
Der Schriftsteller, Ökonom und Philosoph Felwine Sarr, der gemeinsam mit Achille Mbembe die „Ateliers de la Pensée“ (Werkstätten des Denkens), eine viertägige Konferenz über die Zukunft dieses Planeten, gegründet hat, spricht über ein gerechtes Morgen, über Demokratie heute und die Frage, warum man als erstes die Gedanken dekolonisieren muss.

19:30–20:30, Kassenhalle
The Other Story – Kolonialismus als globales Phänomen
Ein Gespräch zwischen Mykola Rjabtschuk (Kiew) und María do Mar Castro Varela (Berlin) moderiert von Nadja Ofuatey-Alazard (München)
Manchmal lauern (post)koloniale Machtverhältnisse an unerwarteten und gleichwohl vertrauten Orten. Der Schriftsteller und Journalist Mykola Rjabtschuk spricht mit der Politikwissenschaftlerin María do Mar Castro Varela über Krypto-Kolonialismus und die andauernde Gegenwart der Vergangenheit.

20:30–21:30, Kassenhalle
Gegen Geschichte – Aneignung hegemonialer Narrationen als ästhetische Praxis
Ein Gespräch mit Ho Rui An (Singapur), Nofar Sela (Tel Aviv), Grace Passô (Belo Horizonte) moderiert von Julian Warner (München)
Wie eignen sich Künstler*innen koloniale Narrationen neu an? Wie sehen Gegenentwürfe und internationale Allianzen aus? Welche ästhetischen Strategien teilen sie? Die Künstler*innen von Shifting Perspectives fragen gemeinsam, wie das Theater Geschichte(n) neu schreiben kann.

In englischer Sprache (Felwine Sarr in französischer Sprache) mit deutscher Übersetzung

Tickets & Termine

UNLEARNING History

Ort:

Haus der Berliner Festspiele, Kassenhalle

Preis/Kategorie:

Eintritt frei

Termine:

  • Di 15.05.2018, 18:30 - 00:00