KYMN of Gratitude

„KYMN of Gratitude“ ist eine Ode an die Held*innen des Krisen-Alltags und die erste von drei Videoarbeiten des KIM Collectives.

KYMN of Gratitude

© KIM Collective im Auftrag von Berliner Festspiele / Jazzfest Berlin

KYMN of Gratitude

Verfügbar ab 13. August 2020, 18:00
20 min

Das KIM Collective setzt nach zwei Jahren kreativer Interventionen unter, auf und neben der Bühne des Jazzfest Berlin seine Unterwanderung des Festivals konsequent fort, indem es das Konzept Bühne schlussendlich vollends verwirft. Als seltsame Geister des Hier und Jetzt bevölkern die Musiker*innen des Kollektivs Orte, die durch die Krise ins Off geraten sind und ziehen mit der Kamera durch die Stadt, um das Absurde im neuen Normalen auf Video zu bannen.

Film Jim Kroft
Sound Jonas Hinz
Regie Georg Schütky
Kostüme Christina Schmitt
Idee und Umsetzung KIM Collective im Auftrag von Berliner Festspiele / Jazzfest Berlin anlässlich der Jazzwoche Berlin (10. bis 16. August 2020)

Musik
Dora Osterloh Gesang
Laura Winkler Gesang
Paul Berberich Saxofon
Brad Henkel Trompete
Liz Kosack Klavier
Dan Peter Sundland Bass
Max Santner Schlagzeug
Otis Sandsjö Komposition