Konzert
Gastorchester / Arnold Schönberg

San Francisco Symphony

Gastspiel: San Francisco

Foghorn, Golden Gate Bridge, San Francisco

Foghorn, Golden Gate Bridge, San Francisco

© Wikimedia Commons

  • Dauer 2h, eine Pause

Vergangene Termine

Einführung 19:00 Uhr

Einen „totalen Spaß“ hat sich John Adams gegönnt, als er dem San Francisco Symphony Orchestra zum 100. Geburtstag eine Fantasie über Beethoven-Scherzos geschenkt hat, darunter das aus der Neunten Sinfonie. Zugleich ist sein Werk „Absolut Jest“ aber auch eine ernsthafte Studie eines der bedeutendsten Komponisten, der hier seinen Witz am Material eines Vorgängers schärft – mit Schwung, Humor und feinem Handwerk.

Dass Michael Tilson Thomas, der „Absolut Jest“ in Auftrag gegeben und 2012 uraufgeführt hat, dieses Werk jetzt nach Berlin bringt und mit Beethovens „Eroica“ verbindet, ist also kein Zufall. Wir stehen staunend vor dem revolutionären Elan dieser Sinfonie, der von der Musik auch nach 200 Jahren noch lebendig gehalten wird.

Arnold Schönberg war Kompositionsprofessor in Berlin, bevor er ins kalifornische Exil auswandern musste. Dort sind die Variationen für Orchester als Auftragswerk entstanden. Der kalifornische Komponist John Adams wiederum kombiniert in seiner „Chamber Symphony“ die Energie von Schönbergs Kammersinfonie mit der Comicfigur Road Runner. Die San Francisco Symphony und Michael Tilson Thomas präsentieren ein Programm, das mit amerikanischer Brille auf die europäische Tradition blickt.

Arnold Schönberg [1874–1951]
Variationen op. 43b [1944]

John Adams [*1947]
Absolute Jest
Konzert für Streichquartett und Orchester [2011]

Ludwig van Beethoven [1770–1827]
Symphonie Nr. 3 Es-Dur Eroica [1802/03]