Impuls, Gespräch und Tischgespräche

Angst essen Theater auf

Camp
Impuls, Gespräch und Tischgespräche

Vergangene Termine

Angst ist heute eines der großen gesellschaftlichen Themen, besonders im Zusammenhang mit Arbeit. Für künstlerisch Arbeitende ist das Thema auf komplexe Weise präsent: Auch wenn viele Theater-Spielpläne ein großes Bewusstsein für gesellschaftlich-soziale Themen zeigen, gilt das nicht für die Arbeitsrealität der Künstler. Ein großer Widerspruch besteht darin, dass ein angstfreier Raum notwendig ist, um eine Inszenierung entstehen zu lassen, und das gleichzeitig Künstler im Theater unterhalb der Armutsgrenze, mit unsicheren Anstellungsverhältnissen, Entwurzelung, extremen Hierarchien und überkommenen Kommunikationsformen konfrontiert sind. Dazu kommt ein erhöhter Druck von außen – extreme Kritik von Seiten der Medien. Wie kann das Theater wieder zu einem Ort der konstruktiven Kritik, zu einem Schutzraum des Kreativen und des anregenden Lampenfiebers werden, in dem Scheitern als Teil des kreativen Prozesses und möglicher Ausgang erlaubt ist?

14:30 Uhr Jury-Impuls
von Peter Laudenbach (Journalist, Theatertreffen-Jury)

15:00-16:30 Uhr Podiumsgespräch
mit Jens Hillje (Dramaturg, Leitung Maxim Gorki Theater Berlin), Tobias Rausch (Autor und Regisseur), Maren Eggert (Schauspielerin), Prof. Heinz Bude (Soziologe)
Moderation Christine Wahl

17:00-18:15 Uhr Tischgespräche
mit Frank Oberhäuser (Regisseur, Mitglied „Turbo Pascal“), Jörg Löwer (Präsident der Genossenschaft Deutscher Bühnenangehöriger), Daniel Ris (Autor „Unternehmensethik für den Kulturbetrieb“, Art but fair), Judith Strößenreuter (Schauspielerin, Stipendiatin Internationales Forum), Barbara Hauck (Regisseurin, Dozentin, Theaterpädagogin, Stipendiatin Internationales Forum)

18:15-18:45 Uhr Résumé
mit Christine Wahl sowie Judith Engel und Oliver Franke (Theatertreffen-Blogger*innen 2015)