Theater
10er Auswahl

Wilde - Der Mann mit den traurigen Augen

von Händl Klaus
schauspielhannover / steirischer herbst Graz

Premiere Graz 20. September 2003
Premiere Hannover 10. Oktober 2003
Wilde – Der Mann mit den traurigen Augen

Wilde – Der Mann mit den traurigen Augen

© Max Wegscheidler

  • 1 h 45 min, ohne Pause

Vergangene Termine

Publikumsgespräch: Sa 15. Mai, 23.00
Ort: sophiensæle

Das Stück spielt mit seiner Hauptfigur all die Fälle durch, wo merkwürdige Wahrnehmungen die verzweifelte Seele zum Handeln zwingen. Der Zauber dieser surrealistischen Geschichte, die immer knapp am Wahrscheinlichen vorbeischrammt, wird in beständiger Feinerregung gehalten. In der gemeinschaftlichen Anstrengung, den verwirrten Verlierer immer in der Schwebe zwischen Banalem und Befremdlichen zu halten, schafft das Inszenierungsteam aus Regisseur, Bühnenbildnerin und Musiker hier ein faszinierendes Reizklima. Die Begeisterung für sinnlose Handlungen und bizarre Motive, verdichten die drei zu einem leisen und komischen Abgesang auf Gewissheiten – und das gehört sicherlich zum Ergreifendsten, was absurdes Theater bisher geschaffen hat.
Till Briegleb

Besetzung

Regie Sebastian Nübling
Bühne und Kostüme Muriel Gerstner
Musik Lars Wittershagen
Licht Heiko Wachs
Dramaturgie Thomas Laue, Wolfgang Reiter

Gunter aus Bleibach Bruno Cathomas
Emil Flick Tim Porath
Hanno Flick Peter Knaack
Hedy Flick Simone Henn
Der Vater Wilhelm Schlotterer