Tanz

Continu

Sasha Waltz

Deutschlandpremiere
Uraufführung 20. Juni 2010, Schauspielhaus Zürich, Schiffbau/Halle

CONTINU

Continu. Sasha Waltz & Guests

© Sebastian Bolesch

  • ca. 2 h, eine Pause

Vergangene Termine

Publikumsgespräch
Fr 12. November ca. 22:15 | Oberes Foyer
Sasha Waltz im Dialog mit Winrich Hopp
Moderation Brigitte Fürle

Mit Sasha Waltz’ neuester Arbeit setzt spielzeit’europa die Zusammenarbeit mit Sasha Waltz & Guests in der diesjährigen Saison fort. In Continu führt die Berliner Choreografin wesentliche Elemente ihrer Arbeit der vergangenen zehn Jahre zusammen. Das Stück erzeugt ein Spannungsfeld choreografischer, musikalischer und bildnerischer Energieströme. Der Titel steht auch für die Kontinuität der nicht enden wollenden Kräfte der Natur. Sasha Waltz greift in Continu wichtige Impulse aus ihren beiden großen Museumsprojekten von 2009 auf: den künstlerischen Inaugurationen des Neuen Museums von David Chipperfield in Berlin und des MAXXI von Zaha Hadid in Rom. Gemeinsam mit 24 Tänzern entwirft sie eine großformatige und archaische Choreografie. Das epochale sinfonische Orchesterwerk Arcana von Edgar Varèse bildet das musikalische Zentrum von Continu, umgeben von weiteren Kompositionen Varèses sowie von Iannis Xenakis und Claude Vivier.

»In ihren einfachen, fließenden Gewändern loten die Tänzerinnen und Tänzer den Raum aus, lassen flüchtige, abstrakte Bilder vorüberhuschen. Getanzte Metaphern, die das menschliche Dilemma beschreiben: Jene widersprüchliche Sehnsucht nach sich selbst und den Anderen… Doch dann wird es lichter. Der Boden nun weiß, die Kleider heller. Die Menschen hier geben sich preis. Sie zeigen Versehrtheiten, Verletzungen, auch Zärtlichkeit. … Momente purer Magie, völlig enthoben allem schweren Bedeuten und vergeblichen Sehnen.
Ein betörender Anblick, der Zeit und Raum vergessen macht.«
nachtkritik.de

Besetzung

Regie und Choreografie Sasha Waltz
Kostüme Bernd Skodzig
Bühne Thomas Schenk, Pia Maier Schriever, Sasha Waltz
Licht Martin Hauk
Dramaturgie Jochen Sandig
Musik von Iannis Xenakis, Edgar Varèse und Claude Vivier

Tanz und Choreografie Liza Alpízar Aguilar, Ayaka Azechi, Jirí Bartovanec, Justin Billy, Davide Camplani, Maria Marta Colusi, Juan Kruz Diaz de Garaio Esnaola, Luc Dunberry, Edivaldo Ernesto, Delphine Gaborit, Mamajeang Kim, Florencia Lamarca, Sergiu Matis, Todd McQuade, Thomas Michaux, Virgis Puodziunas, Sasa Queliz, Zaratiana Randrianantenaina, Orlando Rodriguez, Mata Sakka, Yael Schnell, Xuan Shi, Shang-Chi Sun, Niannian Zhou

Eine Produktion von Sasha Waltz & Guests
In Koproduktion mit Schauspielhaus Zürich/Zürcher Festspiele, spielzeit’europa | Berliner Festspiele und Sadler’s Wells, London
Unterstützt von der Radial Stiftung. Made in Radialsystem.
Sasha Waltz & Guests wird gefördert aus Mitteln des Hauptstadtkulturfonds.