Tanz

And Then, One Thousand Years of Peace

Angelin Preljocaj / Bolschoi-Theater / Ballet Preljocaj
Stück für 21 Tänzer
Création 2010

Uraufführung 14. September 2010, Bolschoi-Theater, Moskau

AND THEN, ONE THOUSAND YEARS OF PEACE

And Then, One Thousand Years of Peace. Ballet Preljocaj | Bolschoi-Theater

© JC Carbonne

  • 1 h 40 min, ohne Pause

Vergangene Termine

In seiner neuen Kreation wird Angelin Preljocaj die Erforschung von Themen wie Mythologie, Religion und Riten des Alltags fortsetzen. Das Stück ist eine Zusammenarbeit seiner Compagnie mit dem Bolschoi-Theater und wird sich mit der Apokalypse beschäftigen, wobei Preljocaj von der ursprünglichen Bedeutung dieses Wortes – »Enthüllung« [von griechisch »apo«, weg-, und »kalyptein«, Segel] – ausgeht. Preljocaj will also offen legen, was sich hinter unseren gegenwärtigen Ritualen verbirgt.

Unterstützt wird der französische Choreograf mit albanischen Wurzeln dabei von einem außergewöhnlichen künstlerischen Team: Subodh Gupta, einer der international renommiertesten indischen Künstler – bekannt für seine Skulpturen, die Alltagsgegenstände in Kultobjekte verwandeln – ist für das Bühnenbild verantwortlich. Die Musik stammt von der französischen Techno-Größe Laurent Garnier, der das Gefühl von Trance als ein modernes Ritual, eine Art Avantgarde-Zeremonie mit uralten Wurzeln, auf die Tanzbühne zurückbrachte. Der aufstrebende russische Modeschöpfer Igor Chapurin, den eine lange Zusammenarbeit mit dem Bolschoi-Theater verbindet, ist für die Kostüme zuständig. Mit einem Ensemble, das jeweils zur Hälfte aus Tänzern des berühmen Moskauer Balletts und des Ballet Preljocaj besteht, wird Angelin Preljocaj seine Kreation nach der Uraufführung in Moskau in Berlin präsentieren, wo er bereits zum zweiten Mal zu Gast bei spielzeit’europa ist.

»Bisheriger Höhepunkt der Saison: Angelin Preljocajs Zusammenarbeit mit dem Moskauer Bolschoi-Ballett … ›And Then, One Thousand Years of Peace‹ evoziert Bilder von Krieg und Tod, Satan und Sünde, Ekstase und Hoffnung auf Erlösung.«
tanz, November 2010

Besetzung

Choreografie Angelin Preljocaj
Musik Laurent Garnier
Bühne Subodh Gupta
Kostüme Igor Chapurin
Licht Cécile Giovansili

Tänzer Bolschoi-Theater Arsen Karakozov, Anastasia Meskova, Nuriya Nagimova, Anton Savichev, Egor Sharkov, Alexander Smolyaninov, Xenia Sorokina, Anna Tatarova, Alexey Torgunakov, Anastasia Vinokur

Tänzer Ballet Preljocaj Sergi Amoros Aparicio, Claudia De Smet, Sergio Diaz, Natacha Grimaud, Jean-Charles Jousni, Émilie Lalande, Céline Marié, Lorena O'Neill, Fran Sanchez, Nagisa Shirai, Nicolas Zemmour

Eine gemeinsame Produktion von Bolschoi-Theater und Ballet Preljocaj im Rahmen des Französisch-Russischen-Jahrs 2010
Koproduktion Biennale de la danse de Lyon, Théâtre National de Chaillot Paris, Grand Théâtre de Luxembourg, Het Muziektheater Amsterdam, Theater im Pfalzbau Ludwigshafen, spielzeit’europa | Berliner Festspiele, Théâtre de Saint-Quentin-en-Yvelines, MC2: Grenoble, Théâtre de Caen, Opéra Royal – Château de Versailles Spectacles
Mit Unterstützung des Grand Théâtre de Provence, Aix-en-Provence
Dank an Communauté du Pays d’Aix, Ville d’Aix-en-Provence und Mazars (Auditing and Advice) für ihre besondere finanzielle Unterstützung.