Konzert

Franz Schubert / William Kentridge

„Winterreise“
Von Franz Schubert
Text Wilhelm Müller

Uraufführung 2014 beim Festival d’Aix-en-Provence

Matthias Goerne in „Die Winterreise“, Festival d’Aix-en-Provence 2014

Matthias Goerne in „Die Winterreise“, Festival d’Aix-en-Provence 2014

© Patrick Berger / Artcomart

  • Dauer 1h 20
  • In deutscher Sprache

Vergangene Termine

Wenn William Kentridge Schuberts Liedzyklus „Winterreise“ adaptiert, treffen Welten und Zeiten aufeinander: hier die kargen Bilder der deutschen Romantik, dort das südafrikanische Veld, hier Schuberts fiktionale Todeslandschaft, dort die reale Geschichte Südafrikas. Ursprünglich suchte William Kentridge nach Musik für Fragmente seiner Animationsfilme. Die Wahl fiel auf „Winterreise“, die er schon in seiner Johannesburger Kindheit im elterlichen Haushalt oft gehört hatte. Zusammen mit Matthias Goerne (Bariton) und Markus Hinterhäuser (Klavier) entwickelte er einen besonderen Liederabend: Neben sechs seiner bekannten Animationsfilme bearbeitete er weitere Fragmente und produzierte sechs neue Filme für die 24 Lieder. Wir hören und sehen „Winterreise“ in einem Setting, das zugleich eine Wand in seinem Studio darstellt und Projektionsfläche ist.

Bariton Matthias Goerne
Klavier Markus Hinterhäuser

Regie, visuelle Kreation William Kentridge
Bühnenbild Sabine Theunissen
Kostümbild Greta Goiris
Lichtdesign Herman Sorgeloos
Videoschnitt Snezana Marovic
Video Kim Gunning

Produktion: Festival d’Aix-en-Provence
Koproduktion: Wiener Festwochen, Holland Festival, Kunstfestspiele Herrenhausen (Hannover) / Niedersächsische Musiktage (Göttingen), Lincoln Center, Les Théâtres de la Ville de Luxembourg, Opéra de Lille