S.E.F.A. Live Performance of Iwalewahaus, Bayreuth, 2015

S.E.F.A. Live Performance of Iwalewahaus, Bayreuth, 2015

© Lara Buchmann

Theater

Nástio Mosquito

„Respectable Thief“
Uraufführung

  • Dauer 45 min
  • In englischer und portugiesischer Sprache

Vergangene Termine

„I am not interdisciplinary. I am a hustler … a good one.“
Nástio Mosquitos charismatische und gleichzeitig provokante Performances und Videos, seine Musik und seine Lyrik stellen eine neue, unverbrauchte Stimme in der zeitgenössischen Kunst dar. In seiner Arbeit beschäftigt er sich intensiv mit dem unbegrenzten Potential der Sprache. Sie könnte zwar auf den ersten Blick als eine Art von Weltüberdruss missverstanden werden, ist aber, ganz im Gegenteil, ein außergewöhnlicher Ausdruck des dringenden Wunsches, sich mit der Realität und allen ihren Ebenen auseinanderzusetzen. „Daily Lovemaking“, seiner ersten Einzelausstellung in der IKON Gallery in Birmingham im Jahr 2015, folgte eine beeindruckende Ausstellung bei der 56. Biennale von Venedig. In seiner neuen, immersiven und visuell kraftvollen Arbeit „Respectable Thief“ kombiniert Mosquito Video, Musik und Live-Performance und zelebriert damit einen produktiven, konsequenten, ausdrucksstarken und eloquenten Zorn sowie die Kraft, mit der dieser Zorn Entwicklungen in einem gemeinsamen sozialen Umfeld anstoßen kann.

Ein Rezept von Nástio Mosquito
Text Nástio Mosquito
Entwicklung Nástio Mosquito & Vic Pereiró
Projektkoordinierung für ZZZZZ Creative Projects Godelieve Mosquito
Musik Nástio Mosquito, DZZZZ Band remixed by Seiji
Video Vic Pereiró

Respectable Thief. [Videotrailer]

© Nástio Mosquito

Eine Auftragsarbeit für The Museum of Modern Art in Verbindung mit Projects 104: Nástio Mosquito, Respectable Thief, organisiert von Cara Manes, Assistenzkuratorin, Department of Painting and Sculpture, MoMA

Koproduktion: KW Institute for Contemporary Art mit Berliner Festspiele / Foreign Affairs, als Teil von Corpus, network for performance practice. Corpus besteht aus den Partnern Bulegoa z/b (Bilbao), Contemporary Art Centre (Vilnius), If I Can’t Dance, I Don’t Want To Be Part Of Your Revolution (Amsterdam), KW Institute for Contemporary Art (Berlin), Playground (STUK Kunstencentrum & M-Museum, Leuven)und Tate Modern (London). Corpus wird vom Creative Europe-Programm der Europäischen Union ko-finanziert. www.corpus-network.org, Vooruit Art Centre

Mit Unterstützung des Pinchuk Art Centre und des Espaço Espelho d’Água
Co-funded by the Creative Europe Programme of the European Union