89/90

89/90. Wenzel Banneyer (Projektion), Bettina Schmidt (vorne), Annett Sawallisch (unten liegend), Anna Keil, Tilo Krügel, Denis Petković, Andreas Dyszewski

© Rolf Arnold

Theater
10er Auswahl

89/90

nach dem Roman von Peter Richter
für die Bühne bearbeitet von Claudia Bauer und Matthias Huber
Schauspiel Leipzig

Premiere Schauspiel Leipzig: 16 September 2016

  • 3h 10, eine Pause
  • Mit englischen Übertiteln

Premierenfeier am 14. Mai mit DJ Fog Puma im Anschluss an die Vorstellung
Publikumsgespräch am 15. Mai im Anschluss an die Vorstellung
Mit Claudia Bauer, Peter Richter und den Schauspieler*innen des Ensembles

SA 13. Mai 2017, 16:00 Uhr
Public Viewing, Sony Center am Potsdamer Platz

SA 20. Mai 2017, 20:15 Uhr
3sat-Fernsehaufzeichnung

In Peter Richters autobiografischem Wenderoman „89/90“ geht es um den großen Epochenumbruch des Mauerfalls, geschildert aus der distinktionsbewusst popliterarischen Sicht eines damals 16-jährigen Dresdners zwischen aufgekratzter Vorwende-Anarchie und demütigendem Nachwende-Kaufrausch. Regisseurin Claudia Bauer verkehrt die persönliche Erinnerung in ihr Gegenteil und inszeniert ein Wendeoratorium, in dem die subjektive Erzählerstimme aus dem Radiostudio der Erinnerung immer wieder zum Kollektiv auf die Bühne hinabsteigt und in ihm aufgeht: In einem Ensemble pummeliger Pinocchio-Puppen, in einer für den Sozialismus gedrillten Schulklasse, in einem Freizeitchor, der auf der Bühne des Leipziger Schauspiels regimetreue und -kritische DDR-Songs ironisch feierlich intoniert. Zugleich wird die Geschichte einer fundamentalen Spaltung erzählt, die bis in die bundesdeutsche Gegenwart fortdauert: An der Rechts-Links-Kreuzung wählte man zwischen autoritärem Nationalismus und selbstverantwortlicher Freiheit. Bauer übersetzt beides in Bild und Ton und verhilft so dem Roman zu großer Form.

www.schauspiel-leipzig.de

Regie Claudia Bauer
Bühne Andreas Auerbach
Kostüme Andreas Auerbach, Doreen Winkler
Komposition und musikalische Leitung Peer Baierlein
Chorleitung Daniel Barke
Dramaturgie Matthias Huber
Licht Veit-Rüdiger Griess
Video Kai Schadeberg, Katharina Merten
Ton Ralf Ludwig, Udo Schulze

Mit
Anna Keil
Annett Sawallisch
Bettina Schmidt
Wenzel Banneyer
Andreas Dyszewski
Roman Kanonik
Tilo Krügel
Denis Petković

Chor
Daniel Barke (Leitung), Sophia Bicking, Annelie Echterhoff, Dirk Fehse, Kornelius Friz, Antje Herbst, Judith Hermann, Josefine Huff, Thomas Jahn, Berivan Kernich, Meta-Elisabeth Kuritz, Manuel Lauterbach, Ralf Lichtmann, Martin Lorenz, Jonas Lürig, Benjamin Mahns-Mardy, Johannes Martin, Teresa Martin, Katie Mc Cann, Hanno Petersen, Elena Rose, Jule Roßberg, Merle Scheiner, Helen Schneider, Henriette Schreiner, Martin Schulz, Raschid D. Sidgi, Michael Storr, Dominik Triebert, Thea Sophie Ulbricht, Juliane Urban, Leon Wienhold, Wolf-Georg Winkler, Josefine Helene Zimmermann, Debora Zitzmann

„89/90“ von Peter Richter, © 2015 by Luchterhand Literaturverlag München, in der Verlagsgruppe Random House