Workshop
Parallelwelten

Asyl Dialoge

Workshop I / Parallelwelten
Die Teilnahme an den Workshops ist kostenlos! Es sind keine Vorkenntnisse nötig.
Pro Workshop können maximal 30 Personen teilnehmen.
Bitte melden Sie Ihre Gruppe an:
oder Tel +49 30 254 89 213

Parallelwelten

Vergangene Termine

Das Team um Michael Ruf vom Heimathafen Neukölln erprobt anhand der Inszenierung „Asyl- Monologe“ die Interviewsituation mit Menschen, die kulturell und sozial radikal andere Erfahrungen gemacht haben.

Die Asyl-Monologe erzählen von Ali aus Togo, von Freunden liebevoll „Präsident“ genannt, Felleke aus Äthiopien, der erst willensstark Abschiebeversuche verhindern muss, um dann einen Menschenrechtspreis überreicht zu bekommen, und Safiye, die sich nach Jahren der Haft in der Türkei und einer absurden Asylablehnung für das Lebensbejahendste überhaupt entscheidet: sie schenkt einem Sohn und einer Tochter das Leben.

Im Rahmen des Workshops sehen wir zunächst einen Ausschnitt aus „Asyl-Monologe“ und erproben dann wie sich Interviewsituationen mit Menschen mit Fluchterfahrung entwickeln können.

Die hierbei gefundenen Gesprächsverläufe implementieren wir gemeinsam in den „Choosatron“ - ein „make your own story“ Spiel, das Teil der Ausstellung von Parallelwelten beim Theatertreffen 2017 ist.

Parallelwelten ist eine Kooperation der Berliner Festspiele mit dem Game Science Center
Und wird gefördert durch

Karl Schlecht Stiftung