Saariaho | Debussy

Kammermusik

Ein Ensemble aus hervorragenden Solisten spielt zwei neue Kammermusikwerke der Finnin Kaija Saariaho, einer der bedeutendsten Komponistinnen unserer Zeit.

„Je sens un deuxième coeur“ lebt von Reminiszenzen an ihre Troubadour-Oper „L’amour de loin“; „Terrestre“ versteht sich als ein Pendant zu dem ‚himmlischen‘ Stück „Orion“ für großes Orchester.

Ebenfalls aus Finnland und ebenfalls von der impressionistischen französischen Kammermusiktradition geprägt ist das neue Werk für Gitarre von Magnus Lindberg.

Zwei späte Sonaten von Claude Debussy ergänzen das Programm.

Konzertprogramm

Kaija Saariaho
Je sens un deuxième cœur
Deutsche Erstaufführung

Manuel de Falla
Le Tombeau de Claude Debussy

Magnus Lindberg
Mano a mano für Gitarre Solo
Deutsche Erstaufführung
Auftragswerk des Turku Festivals und der Berliner Festspiele

Claude Debussy
Sonate für Flöte, Harfe und Viola

Claude Debussy
Sonate für Violoncello und Klavier

Kaija Saariaho
Terrestre
Deutsche Erstaufführung

Besetzung

Anssi Karttunen Violoncello
Timo Korhonen Gitarre
Camilla Hoitenga Flöte
Garth Knox Viola
Laura Mikkola Klavier
Héloïse Dautry Harfe