Konzert

Mônica Vasconcelos

Mônica Vasconcelos

Mônica Vasconcelos

© Arô Ribeiro

Vergangene Termine

Als Redakteurin und Moderatorin des BBC World Service produzierte Mônica Vasconcelos Radiosendungen über die Geschichte des Bossa Nova und das Leben in Brasilien unter der Militärdiktatur, die von 1964 bis 1985 herrschte. Sie ist aber auch Sängerin. Ihr Programm beim Jazzfest schöpft zum Großteil aus den „São Paulo Tapes“, einem Album, für das sie und ihr Produzent Robert Wyatt vor allem Lieder bearbeiteten, die in dieser 21-jährigen Periode der Unterdrückung von Liedermachern wie Chico Buarque, João Bosco, Ivan Lins und Caetano Veloso geschrieben wurden. Mônica Vasconcelos wurde in São Paulo geboren. Sie trat bei vielen namhaften Festivals auf und veröffentlichte bereits sieben Alben. Ein Mitglied ihrer Band ist der Pianist Steve Lodder, der beim Jazzfest Berlin vor zwei Jahren zusammen mit Dylan Howes Band Subterraneans Musik von David Bowie spielte.

www.monicavasconcelos.com
www.ingridlaubrock.com
www.stevelodder.com
www.ifetolentino.com
www.andreslafone.com
www.facebook.com/yaronstavi

Mônica Vasconcelos vocals
Steve Lodder piano
Ife Tolentino guitar
Andrés Lafone electric bass
Yaron Stavi double bass
Marius Rodrigue drums
Ingrid Laubrock saxophone