Szenische Lesung
Stückemarkt

Amsterdam

von Maya Arad Yasur (Israel/Niederlande)
Englische Übersetzung von Eran Edry
Szenische Lesung
Stückemarkt

  • 1h, keine Pause
  • In englischer Sprache

SO 6. Mai 2018, 22:30, Kassenhalle
Autor*innengespräch mit Maya Arad Yasur und Turbo Pascal

DI 8. Mai 2018, 12:00, Haus der Berliner Festspiele
Das Paradox eines Starenschwarms – Workshop mit Maya Arad Yasur

Maya Arad Yasurs Protagonistin, eine schwangere israelische Geigerin, begibt sich in „Amsterdam“ auf die Spur einer Gasrechnung aus dem Jahr 1944, die eines Morgens vor ihrer Tür liegt. Im Verlauf der nächsten 24 Stunden wird sie sich nach und nach der Bedeutung ihrer Herkunft und ihres Geschlechts in einer zunehmend xenophoben, misogynen Umgebung bewusst. Erzählt wird die Geschichte von mehreren Stimmen, die sich widersprechen, sich ergänzen, eine gemeinsame Erzählperspektive suchen – aber oft doch nur ratlos spekulieren können, wie und warum es zu diesem Geschehen kommen konnte.
Dimitrij Schaad

Einrichtung Friederike Heller
Dramaturgie Maja Zade
Besetzung Sivan Ben Yishai, Aleksandar Radenković, Lise Risom Olsen