Solar: A Meltdown

Solar: A Meltdown

© Hideto Maezawa

Performance
Shifting Perspectives

Solar: A Meltdown

von Ho Rui An (Singapur)
Shifting Perspectives

  • 50 min., keine Pause
  • In englischer Sprache mit deutschen Übertiteln

Ein Besuch im Amsterdamer Tropenmuseum: Ho Rui An schlendert durch das Museum und trifft auf die Wachsfigur des Anthropologen Charles Le Roux. Verdächtig: Der Rücken der Figur ist schweißgebadet! Das ist der Schlüsselmoment für Ho Rui Ans ironische und kluge Lecture-Performance, die das Motiv des von der Sonne geplagten Kolonialisten in der Kunst- und Filmgeschichte des Westens bis in die heutige Gegenwart verfolgt. Schweißgebadete Männer oben ohne im Dschungel, die makellose weiße Frau, die selbst in der größten Hitze niemals feuchte Achseln hat und ein manueller Ventilator, betrieben durch einen Bediensteten. Wer kommt wann ins Schwitzen – und warum? Gestützt durch Fotos und Videos zeigt diese Performance nicht nur eine humorvolle Lesart der Kolonialgeschichte, sondern fragt anhand des Baus klimatisierter Shopping-Malls für Tourist*innen in Singapur auch nach den ökologischen Folgen des Kolonialismus und nicht zuletzt, was das mit uns zu tun hat.

Konzept, Regie, Performance Ho Rui An
Dramaturgie Tang Fu Kuen
Technisches Design ARTFACTORY
Produktionsleitung Yap Seok Hui ARTFACTORY
Technische Leitung Stev.e Kwek ARTFACTORY
Deutsche Übersetzung Lilian-Astrid Geese im Auftrag von SPIELART Festival München