Film Stills aus Fernsehproduktionen zeitgenössischer Musik

Film Stills aus Fernsehproduktionen zeitgenössischer Musik

Eröffnung Filminstallation & -Ausstellung

Tele-Visions / Persepolis

Schätze aus über 20 Fernseharchiven und fünf Jahrzehnten und Rekonstruktion des bedeutendsten iranischen Festivals in Persepolis

Mit der Doppeleröffnung zweier Projekte im silent green startet am zweiten Festivaltag eine medienarchäologische Zeitreise.

Mit der Doppeleröffnung zweier Projekte im silent green startet am zweiten Festivaltag eine medienarchäologische Zeitreise. „Tele-Visions“ hebt und präsentiert Schätze aus über 20 Fernseharchiven und fünf Jahrzehnten – eine kritische Mediengeschichte der Neuen Musik im Fernsehen von den 1950er bis in die 1990er Jahre.

Um 20:00 Uhr spürt „A Utopian Stage“ dem bedeutenden iranischen „Festival of Arts“ in Shiraz-Persepolis nach, das in den 1960er und 1970er Jahren Künstler*innen aus allen Weltteilen zu einem transnationalen, experimentellen Austausch einlud und damit historische, politische und ideologische Grenzen überschritt.

Um 21:00 Uhr kreuzen sich die Pfade beider Projekte in der Aufführung von Iannis Xenakis’ legendärer Tonband-Komposition „Persepolis“, die im Auftrag des Shiraz-Festivals entstanden ist und die ihre Spuren in französischen Fernseh-Archiven hinterlassen hat.

Programm

19:00, Betonhalle
Tele-Visions
A Critical Media History of New Music on TV 1950s–1990s
Eröffnung Filminstallation

20:00, SAVVY Contemporary
A Utopian Stage
Festival of Arts, Shiraz-Persepolis (1967–1977)
Ausstellungseröffnung

21:00, Betonhalle
Iannis Xenakis
Persepolis
für Achtkanal-Tonband

Daniel Teige Klangregie

Tele-Visions wird gefördert durch die Kulturstiftung des Bundes.
null

Mit Unterstützung von silent green, in Kooperation mit Deutsches Rundfunkarchiv – Stiftung von ARD und Deutschlandradio