Liping Ting

Liping Ting

© Jörn Vanselow

Installation & Performances

Liping Ting

Poetische Aktionen

Poésie d'action – mit diesem Ausdruck bezeichnet Liping Ting selbst das Besondere ihrer Kunst. Er steht für die Verbindung von Tanz, Ritual, Klang und Poesie, die sie in eine auf ihren Körper bezogen Raumchoreografie überführt.

Dauer der Ausstellung
25.03.– 31.03.2019, 12:00 – 19:00

Im Rahmen von MaerzMusik präsentiert Liping Ting eine neue Arbeit in der daadgalerie: „Water Timing S. – Time‘s Spiral” ist eine Klang- und Lichtinstallation mit Videoprojektionen, die als Reaktion auf aktuelle globale Veränderungen, sozio-politische Krisen und paradoxe Debatten konzipiert ist.
Mit ihrer Klangstudie über die elementarsten menschlichen Laute, Atemgeräusche, ist Liping Ting einer Multitude verschiedener Gegenwarten auf der Spur, die aufscheinen und verschwinden, ohne richtig greifbar zu werden. Mit einem Schattenspiel beschwört sie kollektive Erinnerungen und intime Momente unbekannter Zwischenwelten herauf, ein meditativer Zustand des Nichts, „soundless sound, self without self, beyond egos“.
Die Installation wird am 24.März mit drei kurzen performativen Interventionen sowie einer Langzeit-Performance gemeinsam mit Boris Nieslony eröffnet.

Bei The Long Now wird Liping Ting überdies mit einer Langzeit-Performance in der Schaltzentrale des Kraftwerk Berlin präsent sein.

Programm

Water Timing S. – Time’s Spiral (2019)
Ausstellung & Performances

15:00 Eröffnung der Ausstellung
16:00, 17:00, 18:00: Performative Interventionen – Liping Ting
21:00 – 23:00: Durational Performance – Liping Ting mit Gast Boris Nieslony

In Zusammenarbeit mit Künstlerprogramm des DAAD

Logo DAAD