Caligula, Albert Camus (Autor), NIRT Theatre Workshop – Persepolis, 1974

Caligula, Albert Camus (Autor), NIRT Theatre Workshop – Persepolis, 1974

Courtesy of Mehdi Khonsari

Ausstellung

A Utopian Stage

Festival of Arts, Shiraz-Persepolis (1967–1977)

Kuratiert von Vali Mahlouji / Archaeology of the Final Decade

Das „Festival of Arts“ war ein radikales Kunst- und Kulturfestival für darstellende Künste, das zwischen 1967 und 1977 in Shiraz und den antiken Ruinen von Persepolis stattfand.

Ab den frühen 1970er Jahren war es eine der wichtigsten Plattformen für einen transnationalen, experimentellen Austausch von Kreativität und Wissen, das Künstler*innen aus der ganzen Welt versammelte, darunter auch wichtige Figuren der musikalischen Avantgarde wie Iannis Xenakis, Karlheinz Stockhausen und John Cage. Von der Islamischen Revolution von 1978/79 unterbrochen und in einem Dekret von Ayatollah Khomeini für dekadent erklärt, wurden alle mit dem Festival verbundenen Materialien unter Verschluss gehalten und sind im Iran bis heute offiziell verboten. Die Ausstellung „A Utopian Stage“ rekonstruiert diesen komplexen historischen Raum der internationalen Moderne, indem sie die Sensibilitäten der „Dritten Welt“ in der unmittelbar postkolonialen Periode hervorhebt und den Austausch von Wissen auf alternativen (häufig nicht-europäischen) Ebenen verfolgt.

In Zusammenarbeit mit SAVVY Contemporary